Hamburger Labskaus


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 07.07.2016



Zutaten

für
1.500 g Pellkartoffel(n)
½ Dose Corned Beef
2 Bismarckhering(e) aus dem Glas
8 Cornichons
½ Glas Rote Bete
1 Zwiebel(n)
8 EL Gurkenwasser von den Cornichons
etwas Gemüsebrühepulver
etwas Pfeffer, schwarz
etwas Piment
n. B. Ei(er) (Spiegeleier)
3 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln mit Schale zu Pellkartoffeln kochen.

Zwiebel, Cornichons, rote Bete und Heringe in kleine Würfel schneiden bzw hacken.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend das Corned Beef dazugeben und unter Rühren kurz anbraten. Dann die rote Bete, sowie die Cornichons und die beiden Bismarckheringe zufügen und alles ca. 5 Minuten gut durchbraten. Gelegentlich umrühren. Jetzt kommen die 8 EL Gurkenwasser dazu, sowie Pfeffer, Brühpulver und Piment, weitere 3 Minuten braten und vom Herd nehmen.

Die Pellkartoffeln stampfen und die Mischung aus der Pfanne gut untermischen.

Wer den Hering nicht so gerne mag, kann ihn auch weglassen oder ihn separat auf dem Teller anrichten. (Ist dann aber nicht mehr original aus Hamburg).

Dazu passt ein Spiegelei, sowie Cornichons und rote Bete.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mieze80

Hallo WildeMaus, ich habe im wunderschönen Thüringen dein Labskaus zubereitet. Ich kannte es bisher nur vom Begriff her und fand die Zusammenstellung der Zutaten ungewöhnlich, obwohl ich alle Zutaten separat sehr mag konnte ich mir die Kombination daraus nicht vorstellen. Nach einigem hin und her habe ich mich dann nach langer Überlegung für dein Rezept entschieden. Ich habe nichts abgewandelt und ganz mutig alles so zubereitet wie du es beschrieben hast, inkl. dem Hering in dem Labskaus. Es hat sowohl mir als auch meinem Sohn sehr gut geschmeckt und schmeckt am nächsten Tag noch besser, jedenfalls kommt nach dem Ziehen der Hering richtig schön raus vom Geschmack. Da es wunderbar satt macht ohne schwer zu liegen wird es das Gericht öfter geben. Und da einige meiner Follower das Bild bei Instagramm so interessant fanden wird dein Rezept wohl noch weitere Kreise ziehen. Vielen Dank dass du dein Rezept mit uns teilst und mir den Geschmack Hamburgs näher gebracht hast. Ein Foto bekommst du natürlich auch neben der vollen Sternchenzahl. Liebe Grüße, Mieze80

02.10.2020 09:07
Antworten
Schweschdr

Heute gab's Labskaus im Schwabenländle....Sehr lecker! Allerdings fand ich die Masse etwas trocken....kommt natürlich aber auch auf die Kartoffelsorte an....Geschmacklich super! Werde nächstes Mal einfach noch 'n bisschen an der Flüssigkeitsmenge basteln....gibt's aber bestimmt bald wieder!!!

08.04.2018 19:14
Antworten
xxWildeMausxx

Hey Plunger, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich freue mich sehr, dass es dir genau so gut schmeckt, wie uns hier <3 Ich könnte auch bald mal wieder Labskaus machen fällt mir da mir ein ;) Liebe Grüße

06.02.2018 09:15
Antworten
plunger1

Suuuuper leeeecker😊 Habe schon einige Rezepte ausprobiert, dieses Rezept ist der Hammer Tausend dank

05.02.2018 17:30
Antworten
xxWildeMausxx

Oh we schön, das freut mich zu lesen. Leider scheinen sich nur wenige zu trauen es auszuprobieren . Vielen Dank für das nette Feedback :)

11.08.2017 15:46
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, sehr lecker ! ich habe allerdings die rote Beete und Hering extra dazu gereicht. Aber mit dem Gurkenwasser, Brühwürfel und Piment ein sehr feiner Geschmack . LG schinkenröllchen13

11.08.2017 15:39
Antworten
xxWildeMausxx

PS:Liebe Grüße (leider versehentlich zu früh auf senden gedrückt.)

07.02.2017 19:16
Antworten
xxWildeMausxx

Hallo Heike, ich freue mich sehr, dass endlich jemand mein Rezept ausprobiert hat und es dann noch so gut angekommen ist!Ganz lieben Dank für deine Bewertung!Über ein Foto würde ich mich natürlich auch sehr freuen :)

07.02.2017 19:15
Antworten
Archeheike

Hallo, ich habe heute den Hamburger Labskaus nachgekocht. Hatte vorher schön öfter mal Labskaus zubereitet, aber immer den Fisch separat dazu gelegt. Bei dem Gericht, sollte er ja mit in die Masse kommen. Weil ich mich genau an das Rezept gehalten habe, habe ich ihn auch wirklich mit hineingegeben. Ich muss sagen, es war richtig lecker. Einfach perfekt. Angerichtet habe ich es mit einem Servierring, auch das Spiegelei habe ich im Servierring gebraten, so passte es direkt oben auf. Das einfache Gericht, sieht so angerichtet richtig appetitlich und ansprechend aus. Nach dem Rezept werde ich Labskaus wieder zubereiten. Es war alles perfekt, daher 5 Sterne. LG Heike

07.02.2017 18:25
Antworten