Auflauf
Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lasagna senza besciamella

Lasagne mit Tomaten, Hackfleisch vom Rind, saurer Sahne statt Béchamelsauce und mit 3 Käsesorten

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 07.07.2016 1224 kcal



Zutaten

für
1 Paket Lasagneplatte(n)
1.000 g Rinderhackfleisch
2 m.-große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
250 ml Gemüsebrühe
2 Dose/n Tomate(n), stückige
500 g Tomate(n), passierte
2 EL Tomatenmark
400 g saure Sahne
200 g Gouda, jung, gerieben
200 g Emmentaler, gerieben
250 g Parmesan, frisch gerieben
1 kl. Bund Oregano, frisch
1 Halm(e) Thymian, frisch
Salz
½ TL Cayennepfeffer
1 TL, gehäuft Paprikapulver, rosenscharf
½ TL Kreuzkümmelpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1224
Eiweiß
80,97 g
Fett
69,20 g
Kohlenhydr.
68,05 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit 2 TL Salz bestreuen. Oregano und Thymian fein hacken, etwa eine Handvoll. Gouda und Emmentaler miteinander mischen. Die 250 ml Gemüsebrühe bereitstellen.

Für die Fleischsauce das Hackfleisch bei mittlerer Hitze ohne Fett in den Topf geben und ca. 10 Minuten braten, dabei ab und zu umrühren. Dann die Hitze auf voll stellen und in ca. 5 Minuten das überschüssige Wasser unter Rühren verdampfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und in ca. 5 Minuten glasig braten. Die Hitze ggf. regulieren, damit nichts anbrennt. Die Gewürze, außer Salz, und das Tomatenmark dazugeben und umrühren. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz unter Umrühren ca. 2 1/2 Minuten köcheln lassen. Die gehackten Tomaten und die passierten Tomaten dazugeben, kurz aufkochen lassen und dann die Hitze auf niedrig stellen und abschmecken, nun auch mit Salz. Den Herd ausstellen, den Topf zudecken und die Sauce ziehen lassen.

Die saure Sahne mit etwa der Hälfte des geriebenen Parmesankäses zu einer Creme verrühren. Den Boden der Auflaufform großzügig mit Fleischsauce bedecken, darüber Lasagneplatten legen. Darauf wieder Fleischsauce und etwa 1 EL der Creme verteilen und wieder mit Lasagneplatten belegen. Das Schichten von Fleischsauce, Lasagneplatten und Creme wiederholen, bis mindestens 4 Schichten Lasagneplatten entstanden sind. Dabei die Fleischsauce gleichmäßig auf die Schichten verteilen. Wichtig: Auf die oberste Schicht soll keine Fleischsauce, sondern hier den Rest der Creme gleichmäßig verteilen. Mit dem Gouda-Emmentaler-Gemisch bedecken und zum Schluss mit dem Rest des Parmesankäses bestreuen und mit etwas Oregano garnieren

Im vorgeheiztem Backofen bei 220 Grad Umluft 40 - 45 Minuten backen. Wenn die gewünschte Bräunung erreicht wurde, mit Alufolie abdecken!

Tipps:
Für den optimalen Geschmack die Lasagne vor dem Backen über Nacht abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.
Frischen Oregano und Thymian habe ich aus dem Garten, dabei nehme ich etwa ein Büschel Oregano und nur etwa ein Ästchen Thymian, da dieser sehr intensiv schmeckt. Wenn man weder Oregano noch Thymian hat kann man auch Pizzagewürz verwenden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Mein Freund war begeistert :-) Sehr lecker.

19.08.2017 20:57
Antworten
Julinika

Wir lieben Lasagne! Ich habe etwas weniger Fleisch und Käse verwendet und die Saure Sahne noch mit etwas Soja-Sahne verrührt, damit sie sich besser verteilen lässt. Sehr lecker! Vielen Dank und frohe Weihnachten :-)

25.12.2016 17:18
Antworten