Kartoffel-Gurken-Ragout


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.07.2016 312 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Salatgurke(n)
30 g Margarine
300 ml Gemüsebrühe
2 EL, gestr. Speisestärke
3 EL Essig
200 g Sahne
3 TL Senf, mittelscharf
1 Bund Dill
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
312
Eiweiß
6,69 g
Fett
12,97 g
Kohlenhydr.
40,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 25 Minuten kochen. Abgießen und abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Gurke waschen, evtl. schälen, längs vierteln und die Viertel in 1 cm dicke Stücke schneiden.

Butter in einer großen Pfanne zerlassen. Die Zwiebeln ein paar Minuten goldgelb andünsten, Gurken dazugeben und ca. 5 Minuten mit anschwitzen. Kräftig würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Stärke mit 3 EL kaltem Wasser glatt rühren und untermischen. Essig und Sahne zugeben und aufkochen lassen. Den Senf unterrühren.

Die Kartoffeln schälen und vierteln oder achteln und unter das Ragout heben. Alles erhitzen aber nicht mehr kochen lassen. Den Dill fein hacken und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

Dazu passen Spiegeleier.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Aus gesundheitlichen Gründen habe ich Dein Rezept etwas abwandeln müssen: Ohne Zwiebel und Essig, Margarine durch sehr wenig Distelöl ersetzt, 1 1/2 TL Chili-Senf (3 TL wären mir zu viel gewesen), Sahne durch ca. 70 ml Rama Cremefine 7% ersetzt, getrockneter Dill. Die gekochten, noch heiße Salzkartoffeln gab ich dann direkt in die Gurken-Dill-Sahne-Sauce, gab bis zur gewünschten Sämigkeit Mondamin hinzu, und fertig war ein sehr leckeres Gericht für mich, welches fettarm und gut verträglich war. Dazu aß ich Fisch. Danke für das Grundrezept! 🥔 🥒

26.01.2023 18:35
Antworten
alexandradugas

Bitteschön 😁 Lg Alex

28.01.2023 09:15
Antworten
Schildkrötenlotzi

Genau nach Rezept gemacht, sehr lecker . Dazu gab's Leberkäse.

07.09.2022 20:09
Antworten
alexandradugas

Das freut mich. Lg Alex

08.09.2022 05:04
Antworten
alexandradugas

Das freut mich Lg Alex

22.09.2022 05:00
Antworten
dwagner

Sehr lecker, das Ragout!!! Schnell gemacht - super!!! LG. dwagner

27.03.2017 12:34
Antworten
schaech001

Hallo Alex, heute habe ich dieses leckere Ragout zu Fischbratwurst gemacht. Da ich nur 1 Portion gekocht habe, wurden die Zutaten "über den Daumen gepeilt" dazugegeben...war auf jeden Fall sehr lecker und gibt es wieder. Liebe Grüße Christine

18.03.2017 17:00
Antworten
alexandradugas

Hallo liebe Christine, freut mich das Dir das Ragout geschmeckt hat....stelle ich mir gut zu Fischbratwurst vor...vielen Danke fürs Ausprobieren.... Lg Alex

19.03.2017 16:16
Antworten
ManuGro

Hallo Alex, ich fand dieses Gurken-Ragout sehr lecker. Zur Bindung habe ich etwas mehr Stärke gebraucht. Abgeschmeckt habe ich mit zusätzlich einer Prise Zucker. LG Manuela

19.07.2016 15:28
Antworten
alexandradugas

Hallo Manuela, Das freut mich aber das Du das Ragout ausprobiert hast. Vielen Dank LG Alex

19.07.2016 20:17
Antworten