Griechische Meze: Gefüllte Weinblätter


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 01.07.2016



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), rot
3 Knoblauchzehe(n)
8 EL Olivenöl
500 g Lammhackfleisch
100 g Risottoreis
2 EL Minze, frisch, fein gehackt
1 EL Dill, frisch, fein gehackt
1 EL Petersilie, glatt, frisch, fein gehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
500 g Weinblätter
1 Zitrone(n)
1 Zitrone(n), zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für die Füllung das Lammhackfleisch in einer Pfanne mit Öl anbraten. Klein geschnittenen Knoblauch, gehackte rote Zwiebeln und Kräuter dazugeben. Den Risotto-Reis unterrühren, mit etwas Wasser ablöschen und solange quellen lassen, bis der Reis halbgar ist.

Frische Weinblätter blanchieren − in Salzlake eingelegte gut mit Wasser abspülen und trocken tupfen. Den Stiel entfernen und mit der Rückseite nach oben auf den Tisch legen, sodass die Blattadern sichtbar sind. Einen Teelöffel der Lamm-Reis-Füllung in die Mitte des Weinblattes geben, die Seiten des Blattes einklappen und das Blatt von der breiten Seite ausgehend zur Blattspitze hin aufrollen.

Einen Topf mit Weinblättern auslegen und mit den fertig gefüllten Weinblättern befüllen. Zitrone in Scheiben schneiden und darauf legen. Den Topf mit Wasser befüllen, bis die Weinblätter gerade bedeckt sind. Zum Beschweren einen Teller in den Topf legen, der so groß ist, dass noch ein paar Millimeter Rand frei sind.

Alles 1 bis 1,5 Std kochen lassen. Am besten nach 1 Stunde ein gefülltes Weinblatt testen. Wenn der Reis gar ist und die Weinblätter schön zart sind, könnt ihr die Röllchen herausnehmen und servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

dazu gab es bei uns einen Auberginen-Dip.

02.10.2022 16:05
Antworten
rhergerr

Kann ich nur empfehlen, sehr einfach zuzubereiten und echt lecker

24.12.2019 14:09
Antworten
KonneUndClaudi

Guten Morgen, gestern haben wir die Weinblätter gekocht mit frischen Weinblättern aus dem Garten, verfeinert mit etwas Schärfe, Harissa Paste und heute sind sie alle weg. Sehr lecker, danke für dieses tolle Rezept

28.05.2018 07:57
Antworten