Auflauf
Hauptspeise
Nudeln
Schwein
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Makkaroni - Auflauf

mit Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.04.2005



Zutaten

für
250 g Nudeln (Makkaroni)
1 ½ Liter Wasser (kochendes Salzwasser)
200 g Schinken, gekocht
60 g Käse (Gouda)
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschält
2 Ei(er)
200 ml Milch
Salz und Pfeffer
Muskat, gerieben
2 EL Semmelbrösel
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Makkaroni in fingerlange Stücke brechen und in etwa 15 Minuten in dem Salzwasser gar kochen. Abschrecken und abtropfen lassen. Den Schinken in Würfel schneiden und den Käse reiben. Wer sich Arbeit sparen möchte, kann auch fertig geriebenen Käse verwenden. Tomaten abtropfen lassen und in Würfel schneiden.
Makkaroni, Tomaten, Schinken und Käse abwechselnd lagenweise in eine gefettete Auflaufform füllen, die oberste Schicht soll aus Makkaroni bestehen. Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss miteinander verschlagen und dann über den Auflauf geben. Zum Schluss mit Semmelbrösel bestreuen und Butterflöckchen draufsetzen. Bei 180-190°C ca. 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebberle

Hallo Mausi, dieses Rezept ist sehr einfach in der Zubereitung, nicht so gehaltvoll und hat uns gut geschmeckt. Ich nahm Penne anstatt Makkaroni. Vielen Dank für's Rezept. Bild kommt. Schöne Grüße Bebberle

25.04.2015 18:52
Antworten
hasimaus1

Ich habe die Semmelbrösel weg gelassen. Muskat mag mein Schatz auch nicht, deshalb hab ich nur eine Prise genommen. Ich trau mich nicht, zu würzen, also nächstes Mal werde ich wohl mehr oder öfter würzen müssen. Sonst war der Auflauf ganz gut :)

28.02.2013 20:42
Antworten
justthekiwi

Hallo! Kann ich die Tomaten auch weglassen,ohne dass der Geschmack oder die Kosistenz sehr darunter leiden?! Lg, Kiwi

06.04.2010 14:32
Antworten
mausi1985

Hallo Kiwi, ich würde die Tomaten nicht weglassen. Sie machen den ganzen Auflauf saftig und bringen eben Flüssigkeit,. Ansonsten wären es nur Nudeln mit Rührei und Käse. Du musst es ausprobieren, vielleicht schmeckt es dir ja ohne schon gut. Viele Grüße mausi

06.04.2010 18:04
Antworten
Roma007

Hallo Festina, die obere Schicht der Nudeln waren mir zu knuprig ehrlich gesagt und der Käse mittendrin schmeckte man nicht so richtig,aber náchstes Mal werde ich Käse obendrauf streuen und abdecken mot Alufolie wenn ich bemerke dass es zu schnell geht. Ansonsten ein einfaches und schnelles Rezept! DAnkeschön,und ein Bild ist auch hochgeladen! LG, Roma

13.10.2009 12:42
Antworten
festina

Hallo, ich bereite dieses Rezept schon länger zu, aber ohne Muskat (mag keiner aus meiner Familie) und ohne Semmelbrösel. Ist ein einfaches und schnelles Rezept. LG festina

10.05.2005 19:30
Antworten
bienemaya

hmmmmmh - ein Rezept genau nach meinem Geschmack... ;-) Danke! LG bienemaya

10.05.2005 12:40
Antworten
Andy38

Hallo Mausi, der Auflauf hört sich lecker an und ausserdem schwimmt er nicht so in Sahne wie sonst als die Aufläufe. Wird auf jeden Fall ausprobiert. LG Andrea

10.05.2005 08:56
Antworten
dagli

Ein "schlanker" Auflauf-wird auf jeden Fall probiert. Vielen Dank fürs Rezept. LG Dagmar

10.05.2005 08:53
Antworten
stuttgartpaul

Als schwäbischer Nudelfan ist dies natürlich ein Traum. Dazu noch eine große Schüssel Feldsalat und der Tag ist gerettet. LG stuttgartpaul

08.04.2005 08:39
Antworten