Gesunder Schokokuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine Springform von 23 x 23 cm, ohne Mehl und Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 05.07.2016



Zutaten

für
1 Dose Kidneybohnen, ca. 255 g
2 Ei(er)
3 EL Naturjoghurt, 0,1 % Fett
2 EL Haselnüsse, gemahlene
50 g Backkakao
150 g Erythrit (Zuckerersatz)
1 TL Backpulver
1 TL Natron
n. B. Vanilleextrakt
n. B. Nüsse oder Schokolade zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kidneybohnen in ein Sieb füllen und ordentlich spülen. Das Wasser muss klar sein, da die Brownies sonst einen komischen Geschmack bekommen. Anschließend alle Zutaten in einen Mixer füllen und alles zu einer glatten Masse verarbeiten, alternativ geht auch ein Pürierstab, aber es muss wirklich richtig breiig werden.

Nun den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form oder eine Silikonform von 23 x 23 cm füllen. Die Nüsse oder/und Schokostreusel darauf verteilen und für ungefähr 40 Minuten im Backofen backen. Die Stäbchenprobe verrät euch ob die Brownies fertig sind.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Enzkiesel

Habe den Schoki Kuchen schon ein paar Mal gebacken. Das erste Mal aus reiner Neugierde, weil ich die Idee Bohnen zu Kuchen zu verarbeiten so abwegig fand. Gerade in der Weihnachtszeit ist das eine prima Alternative bei Lust auf was Süßes. Mit Apfel oder anderem Ost oben auf lässt es sich gut verändern. Auch mit Tonika Bohnen oder Zimt schmeckt es gut.

10.12.2022 17:51
Antworten
CheshiCat

Sehr lecker! Habe etwas mehr Joghurt genommen, er ist schön fluffig geworden!

25.09.2020 21:29
Antworten
PatCooks

Gerne! :) Schmeckt einfach zu gut!😂 Ich esse gerade die letzten 2 Stücke😍😋

21.05.2019 15:18
Antworten
DiePauline

Vielen Dank für das super nette Kommentar! :-)

21.05.2019 08:31
Antworten
PatCooks

UNGLAUBLICH LECKER!!😍😋 Wow, vielen Dank für das Rezept, es ist eins meiner neuen Lieblinge! Das wird es ab jetzt sehr oft geben! Die Brownies (Kuchen) sind sehr saftig und schmecken einfach super! Ich habe noch etws zusätzlich gesüßt, Schoko-Aroma beigefügt und die Haselnüsse zum bestreuen vorher mit Erythrit karamellisiert.☺️ Die Nährwerte sind auch echt spitze! Das ganze Rezept hat (ergab bei mir insgesamt 16 Stücke): 723 Kalorien 31g Fett (davon 1,4g gesättigt) 46g Kohlenhydrate (davon 11g Zucker, mehrwertige Alkohole vom Xucker sind hier rausgelassen 😉 ) 46g Protein Und 38g Ballaststoffe👍🏻

18.05.2019 21:48
Antworten
MeLi-MC-BLa

hab den Kuchen probiert, optisch sieht er verbrannt aus und geschmacklich ist er so lala. Habe xylit zum süßen verwendet, aber vl sollte man mit Süßstoff zusätzlich süßen

19.01.2017 21:28
Antworten