Bewertung
(17) Ø4,58
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
17 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.06.2016
gespeichert: 593 (7)*
gedruckt: 2.222 (57)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.03.2014
11 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 Rolle(n) Hefeteig, fertiger (z. B. Sonntagsbrötchen)
200 g Frischkäse
70 g Parmesan, gerieben
70 g Gouda, gerieben
50 g Crème fraîche
50 g Tomate(n), getrocknete in Öl
80 g Spinat, frischer
Knoblauchzehe(n)
2 Stiel/e Basilikum, frisch
1 TL Chiliflocken
  Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine 26er Springform mit Olivenöl einfetten.

Den Hefeteig aus der Verpackung nehmen und die einzelnen Teigportionen zu Kugeln formen. Diese mit geringem Abstand zueinander am Rand der Form verteilen. Den Teig zum Gehen an einen warmen Ort stellen.

In der Zwischenzeit Spinat und Basilikum putzen und grob hacken. Knoblauch schälen und klein schneiden. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und ebenfalls zerkleinern. Alles mit Frischkäse, Crème fraîche und Parmesan vermischen und mit Chiliflocken würzen.

Frischkäsecreme in der Mitte der aufgegangenen Brötchenrohlinge verteilen und mit Gouda bestreuen. Brötchenteig dünn mit Olivenöl einpinseln. Springform für 25 - 30 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse geschmolzen und die Brötchen knusprig sind.

Springformrand vorsichtig lösen und Brötchen mit dem Dip warm genießen.
Brotring mit Dip
Von: Anna Walz, Länge: 1:23 Minuten