Gefüllte Frühstücksbrötchen


Rezept speichern  Speichern

Laugenbrötchen mit Spinat, Tomate, Ei und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.06.2016



Zutaten

für
1 Laugenbrötchen
1 EL Butter
20 g Cheddarkäse, gerieben
½ Knoblauchzehe(n), gehackt
2 Scheibe/n Tomate(n)
1 Handvoll Spinat
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das obere Drittel des Brötchens als Deckel abschneiden und beiseitelegen.

Die untere Hälfte aushöhlen und so mit Alufolie ummanteln, dass lediglich die Öffnung frei bleibt. Geschmolzene Butter ins Brötchen träufeln und geriebenen Käse darüber streuen. Spinat, Knoblauch und Tomate darauf schichten und zum Schluss das Ei vorsichtig darauf setzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen bei 175 °C ca. 20 Minuten backen.

Die Alufolie entfernen und ggf. noch einmal nachwürzen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chelli_Libelli

Sehr leckere Idee und schön variierbar. Bei uns gabs die Brötchen allerdings zum Abendbrot! Zeiten und Mengenangaben haben super gestimmt! Funktioniert auch super mit vorher aufgetautem TK-Spinat.

11.09.2017 16:15
Antworten
alice91

Man sollte wohl schauen, dass die laugenbrötchen hoch sind, sonst passt das Ei nicht mehr rein (waren m eier). Durch das Ei ist mir die alufolie angebacken und war schwer los zu bekommen. Werde sie das nächste mal wohl auch in eine Auflaufform stellen. Ansonsten sehr sehr leckeres essen

11.05.2017 12:08
Antworten
amk2013

Das Frühstücksbrötchen hat uns sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich es nicht in Alufolie eingewickelt, sondern einfach in eine Auflaufform gestellt. Damit das Ei nicht überläuft, habe ich kleine Eier genommen. Backzeit bei mir war 30 Min., da nach 20 Minuten das Eiweiß noch nicht ganz durch war. Danke für das sehr leckere Rezept.

17.04.2017 11:27
Antworten
neperle

Hört sich super an. Würde das auch mit normalen Brötchen schmecken (evtl. etwas mehr würzen)? Hier gibt es keine Laugenbrötchen. Grüße Rita

24.10.2016 11:44
Antworten