Brokkoli-Salat und Brokkoli-Creme mit Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern

einfach, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.10.2016



Zutaten

für
½ kg Brokkoli
½ TL Salz
2 EL Pinienkerne
1 Schalotte(n)
4 EL Olivenöl
6 EL Rapsöl
1 TL Senf, mittelscharfer
3 EL Balsamessig, weiß
2 Msp. Kurkuma
2 Prisen Muskatnuss, geriebene
2 Spritzer Tabasco
Salz und Pfeffer, gemahlen
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Brokkoli waschen und zerlegen. Dazu die Röschen möglichst einzeln vom Strunk trennen. Den Strunk in kleine Stücke von ca. 1 x 1 cm schneiden. Die Röschen und die Strunkstücke getrennt in zwei Schüsseln geben. Die Schalotte schälen und fein würfeln.

Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen und den halben Teelöffel Salz zugeben. Die Brokkoli-Röschen 3 Minuten blanchieren, herausheben und in einer Schüssel mit eiskaltem Wasser abschrecken. Die Röschen gut abtropfen lassen und in einer weiteren Schüssel bereitstellen. Die Stücke vom Brokkoli-Strunk im gleichen Topf ca. 10 Minuten blanchieren, herausheben und in einer Schüssel mit eiskaltem Wasser abschrecken. Die Stücke gut abtropfen lassen und in einer eigenen Schüssel bereitstellen.

Die Pinienkerne in einer Pfanne erhitzen und ca. 5 Minuten bräunen lassen. Dabei regelmäßig rühren. Sie sollen dunkelbraun werden, aber nicht anbrennen. Die Pinienkerne aus der Pfanne nehmen und bereitstellen. In der gleichen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und darin die Schalottenwürfel ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Sie sollen dabei möglichst keine Farbe annehmen.

Die Hälfte der Pinienkerne grob hacken. Senf, Balsamessig, 1 Msp. Kurkuma, 1 Prise Muskat, 1 Spritzer Tabasco, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren, Der Senf soll sich dabei komplett auflösen. Langsam unter Rühren 3 EL Rapsöl und 1 EL Olivenöl einarbeiten. Dabei soll eine cremige Vinaigrette entstehen.

Wenn sich in der Schüssel mit den Brokkoli-Röschen Wasser angesammelt hat, dieses vorsichtig abgießen. Die Schalottenwürfel, die gehackten Pinienkerne und die Vinaigrette zu den Brokkoli-Röschen geben und gut vermischen. Den Salat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Stücke vom Brokkoli-Strunk und die restlichen Pinienkerne mit dem Stabmixer zu einem cremigen Püree verarbeiten. Das restliche Rapsöl (3 EL) und Olivenöl (2 EL) hinzugeben und mit dem Stabmixer aufschlagen. Die Creme mit 1 Msp. Kurkuma, 1 Prise Muskat, 1 Spritzer Tabasco, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Die Creme gut vermischen und in eine Schüssel geben.

Der Brokkoli-Salat und die Brokkoli-Creme können als Beilage zu Steaks, gegrilltem Fisch oder als Teil eines vegetarischen bzw. veganen Buffets gereicht werden. Die Brokkoli-Creme kann als Dip, als Brotaufstrich oder wie ein Guacamole-Ersatz verwendet werden. Der Brokkoli-Salat passt gut in einen gemischten Salat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

srita

Heute Abend suchte ich ein Rezept für Brokkoli und bin auf den Salat und die Creme gestoßen. Vielen Dank für dieses Rezept. Es war köstlich. Mein Mann und ich waren begeistert Herzlichen Dank Rita

02.12.2020 19:48
Antworten
Brutzelbaby

Sehr lecker der Salat. Ich hatte nur Olivenöl und habe Haselnüsse geröstet und zerhackt. Und weil ich mal wieder nicht richtig gelesen habe, sind alle Gewürze in die Marinade gewandert. Sehr sehr köstlich zum Steak! Danke. Foto ist hochgeladen.

17.06.2020 17:38
Antworten
ymja

Sehr lecker, sowohl Salat wie auch Creme. Ich habe den Brokkoli im (TW-)Dampfgarer gegart. Die Röschen ca 10 Minuten

13.04.2020 08:43
Antworten
trixxxi63

Immer auf der Suche nach lektinfreien Köstlichkeiten ist dieses Rezept eine wahre Bereicherung. Kommt in meine Sammlung! Schmeckt spitze! Da ich kein Rapsöl darf, habe ich es durch Avocadoöl und Walnussöl ersetzt. Statt Balsamico nehme ich meist nur Zitrone. Und es schmeckt auch ohne Zwiebeln! Mehr davon!

05.07.2019 15:45
Antworten
-carmy-

Super Rezept. vor allem, man verwertet den ganzen Brokkoli ohne Reste zu haben!👍

24.03.2019 16:59
Antworten
Fauna5

Also die Brokkolicreme ist der Hammer! So was von lecker! Vielen Dank dafür!

12.03.2019 21:04
Antworten
Pia000

Hat mir& meinem Freund sehr gut geschmeckt, habe allerdings keine Creme gemacht. Also nur den Salat& leider ohne Pinienkerne, da ich keine zuhause hatte. Dafür habe ich die Zwiebeln angebraten, wir mögen beide keine rohen Zwiebeln :) Mach ich auf jeden Fall mal wieder und dann möchte ich auch mal die Creme probieren.

23.02.2019 15:40
Antworten
alittlfreak

Ich hatte noch etwas Brokkoli übrig und habe deshalb den Salat ausprobiert. Zusätzlich fanden sich in meinem Kühlschrank noch grüne Bohnen, die kamen auch noch in den Salat. Das Dressing geht einfach und schnell, allerdings war es mir selbst zu sauer. Deshalb habe ich noch etwas Zucker ins Dressing getan. Schnell gemacht und lecker!

19.01.2019 13:33
Antworten