Pulled Pork aus dem Dutch Oven


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.06.2016



Zutaten

für
2 ½ kg Schweinenacken
3 EL Senf
4 EL BBQ-Rub (z.B. Magic Dust Rub)
3 EL Tomatenmark
2 Peperoni, getrocknete
400 ml Brühe
1 Apfel
6 kleine Zwiebel(n)
1 Schuss Sherry
1 EL Hoisinsauce
1 EL Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 4 Stunden
Als erstes muss man den Nackenbraten von grobem Fett befreien. Dann reibt man den Braten gründlich mit Senf ein. Jetzt wird der Rub auf dem Braten verteilt. Hier nicht mit dem Rub sparen. Nach dem „pullen“ soll ja alles gut gewürzt schmecken. Danach das Fleisch in Frischhaltefolie packen und über Nacht in den Kühlschrank legen. Es sollte am nächsten Tag mindestens 1 1/2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es komplett Zimmertemperatur angenommen hat.

Die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. Den Apfel schälen und klein würfeln. Die Peperoni klein mörsern.

Jetzt die Briketts für den Dutch Oven anzünden. Ich habe 6 unten und 12 oben geplant.

Die 6 glühenden Briketts unter den Dutch Oven legen und das Öl in den Oven gießen. Wenn es warm ist, die Zwiebeln darin kurz anbraten. Kurz danach die Apfelstücke dazu geben und auch kurz mit anbraten. Nach ungefähr 5 Minuten die Peperoni, das Tomatenmark und die Hoisinsauce dazu geben, gut verrühren und 3 Minuten anrösten.

Jetzt den Nackenbraten auf die Mischung legen, die Brühe dazu gießen und den Oven mit dem Deckel verschließen. Die restlichen Briketts auf den Deckel legen. Und erst mal abwarten.

Nach 2 Stunden habe ich das erste Mal den Oven auf gemacht. Was für ein Duft! Die Kerntemperatur lag schon bei 84 Grad. Jetzt neue Briketts im Anzündkamin fertig machen und dann wieder unter und auf dem Oven verteilen. Es kommt jetzt ganz darauf an, wann man essen will. Man kann jetzt auch weniger Briketts nehmen, wenn man Zeit hat.

Nach 3 Stunden im Dutch Oven hat der Braten die Kerntemperatur von 95 Grad erreicht. Den Braten raus nehmen, in Alufolie wickeln und mindestens 45 Minuten ruhen lassen.

Der Braten kann jetzt „gepullt“ werden! Die Zwiebel-Apfel-Mischung und ein bisschen Sauce aus dem Oven zum Fleisch geben.

Das Pulled Pork kann hervorragend zu einem Burger weiter verarbeiten. Ganz einfach die Burger Buns aufschneiden, Coleslaw drauf, Pulled Pork drauf und mit etwas BBQ-Sauce übergießen. Das war's. Lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DerLord2412

Einfach lecker! Haben die Sosse hinterher noch eindicken lassen. Mit einem ordentlichen Schluck Cola, Whiskey, Rohrzucker, Honig, Muskatnuss und Curry. Das "gepullte" Pork dann mit der eingedickten Sosse servieren... Ein Traum!!!

28.06.2020 17:32
Antworten
Würzfix

Super Rezept - Danke. Habe statt des Apfels 500 ml klaren Apfelsaft genommen u. nach 2 Std. Bratzeit noch 200 ml Bier, 100 ml Rotwein u. 100 ml Wasser dazugegeben. Außerdem noch 6 EL "BBQUE-Sauce bayrische Art". Durch 5 Kohlen mehr (2 u / 3 o) kochte die Flüssigkeit im 12er DO stark ein. War perfekt !!!

27.04.2020 09:37
Antworten
JiMa1982

Der Ft6 ist gerade auf dem Weg zu uns, deswegen meine Frage, da wir „nur“ einen Gasgrill haben: Auf welche Temperatur sollte ich wohl einleveln? LG und danke schon mal :)

22.04.2020 16:21
Antworten
Sven-Reb

Ein sehr leckeres und leicht zu machendes Rezept ! War sehr lecker !

11.04.2020 20:11
Antworten
Rainer_Sauerstoff

Anstatt Hoisinsauce geht auch Worcestersauce oder /mein Favorit:/ Liquid Smoke!

07.10.2019 09:26
Antworten
deliciously

War sehr lecker! Unser erstes Pulled Pork und war genau so, wie erwartet!

20.05.2018 21:07
Antworten
Brittaarentz

Sehr leckeres Rezept. Waren super Burger. werden wir wiederholen ;-)

10.05.2018 20:04
Antworten
frohmue

Perfektes Rezept Das Fleisch war auf den Punkt, wer braucht denn da noch Streetfoodfestivals. Wir hatten einen 14er Topf und haben 10 Briketts unten und 20 oben platziert. Hatten die neuen Weber Briketts. Lessons Learned: im 14er Topf ein bisschen mehr Flüssigkeit (war super gut auf dem Burger) und mit dem Dust nicht sparsam sein. Anstatt Hoisinsauce haben wir Worcestersauce benutzt. Danke für das klasse Rezept

05.06.2017 10:42
Antworten
Golvi

Das sieht mir ganz nach dem BBQ bull dopf aus,ist bestimmt ein 12er

20.05.2017 21:40
Antworten
Weeman190

wie groß war der dutch oven ?

07.10.2016 13:29
Antworten