Beeren-Smoothie-Bowl


Rezept speichern  Speichern

das gesunde Frühstück

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (58 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.06.2016



Zutaten

für

Für die Bowl:

250 g Beeren, gemischte, TK
1 Banane(n), reif
200 ml Milch, z. B. Mandelmilch
2 EL Hirsemehl oder Haferflocken
2 TL Ahornsirup nach Belieben
1 TL Chiasamen

Für das Topping:

2 EL Beeren
1 EL Hirsemehl oder Haferflocken
1 TL Chiasamen
1 TL Kokosraspel
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Für die Bowl alle Zutaten im Standmixer mixen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht. Die Masse in eine Schüssel füllen und nach Belieben mit frischen Beeren, Chiasamen usw. garnieren und sofort servieren.

An Zutaten für die Smoothie Bowl ist erlaubt, was schmeckt. Man kann die verwendeten Früchte super variieren und auch mit etwas Gemüse wie Spinat mischen. Ich bereite meine Bowl als Frühstück gerne mit tiefgekühlten Beeren zu und gebe dann noch eine Banane, Mandelmilch, etwas Getreidemehl und Chiasamen dazu. Die fertige Bowl ist super erfrischend und deshalb das ideale Sommerfrühstück.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

amirahamzah2008

Sehr sehr 😋 lecker I Love it 🍓 Es ist sehr erfrischend im Sommer :D

01.10.2021 16:04
Antworten
Paola_Dani

Ich hab diese Bowl als meine allererste probiert und bin begeistert. Super lecker und vielfältig kombinierbar (statt Milch Hafermilch oder Skyr) und Topping kann man auch vielfältig variieren (ich habe zb mit Müsli und Nüssen garniert). Top!

19.07.2021 22:15
Antworten
benninchen

Das war meine erste Bowl, wirklich super lecker. Eine Freundin kam zum Frühstück und auch sie war begeistert. Kokosraspeln musste ich aufgrund einer Allergie weglassen und statt Banane habe ich Apfelmark mit Mango genommen, da meine Freundin keine Bananen isst. Als Topping gab es Mango, Kiwi und Erdbeeren und noch ein paar Haferflocken drüber. Gibt es morgen gleich nochmal.

18.05.2021 20:33
Antworten
Gäbelchen1967

Hallo, sehr lecker war das ! Vielen Dank für das Rezept. Wird es sicher öfter geben. Ich habe halb Joghurt und halb Mandeldrink genommen. Ein Foto und 5 * lasse ich gerne da. VG, Gabi

19.04.2021 09:42
Antworten
isanatty

Hallo, es ist ein wirklich super Rezept! Ich habe allerdings die Milch um die Hälfte reduziert, es erschien mir einfach zu viel... das nächste Mal versuche ich es mit 100g Joghurt.

19.02.2021 10:26
Antworten
Anna-Muhrer

⭐️⭐️⭐️⭐️ sehr lecker und schnell gemacht, hatte keine Banane, daher nur mit Beeren und den restlichen Zutaten wie im Rezept, trotzdem top! Kann man sicher auch schon am Vorabend richten und in die Arbeit als gesunden Mittagssnack mitnehmen!

12.10.2017 20:28
Antworten
Becci87

Mhhhhh super super lecker!!!! 5 Sterne. Und ganz schnell gemacht! Ich habe es nur leicht abgewandelt und TK Himbeeren verwendet weil ich die eh noch hatte

14.06.2017 11:08
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine Bewertung! Ich mag die Smoothiebowl jetzt morgens total gerne, wenn es so warm ist. liebe Grüsse Doris

17.06.2017 22:13
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung zum Rezept! Ich finde auch die Smoothiebowl ist ein super leckerer und gesunder Sattmacher. Ich freue mich auf dein Foto! liebe Grüsse Doris

28.03.2017 08:49
Antworten
Tweetschekätzchen

Meine erste Smoothie-Bowl und was soll ich sagen - Soul Food vom Feinsten. Macht unfassbar satt und noch viel glücklicher. Meine war noch ein bisschen kernig, aber das liegt daran, dass ich keinen Standmixer habe und der Stabmixer nicht so viel Power hat. Hat dem Ganzen aber keinen Abbruch getan. Als Topping gabs bei mir ein Beeren, Bananenscheibchen, Chiasamen, Kokosflocken und Kakaonibs. Unbedingt muss ich mal probieren, wie das Ganze mit Kokosmilch schmeckt! Danke für das tolle, flexible Rezept und die Inspiration. Jetzt kann ich richtig in den Tag starten (: . Foto ist unterwegs.

27.03.2017 11:22
Antworten