Rhabarbertarte


Rezept speichern  Speichern

kalorienreduziert, ohne Sahne, ergibt ca. 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.06.2016 200 kcal



Zutaten

für
180 g Dinkelmehl
30 g Zucker, weiß
85 g Butter, kalt
1 Eigelb
25 g Weißwein
1 Eiweiß
2 Ei(er)
60 g Zucker, braun
100 g Milch 1,5%
300 g Joghurt 1,5%
10 g Speisestärke
750 g Rhabarber
etwas Vanilleextrakt oder Mark einer halben Vanilleschote
1 EL Zucker, braun zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Aus Dinkelmehl, weißem Zucker, Butter, Eigelb und Weißwein einen glatten Teig herstellen. In Folie wickeln und für 30 min in den Kühlschrank geben.

Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden (ca. 1-1,5 cm). Große Stangen schneidet man am besten in der Hälfte durch.

Aus Eiweiß, Eiern, braunem Zucker, Milch, Joghurt, Vanille und Speisestärke den Guss herstellen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Tarteform ausfetten (z.B. mit Rapsöl), den Teig darin ausrollen und am Rand etwas hochziehen. Den Rhabarber darauf verteilen und mit ca. 1 - 2 EL braunem Zucker bestreuen. 15 min auf der mittleren Schiene backen. Nach den 15 min den Guss auf dem Rhabarber verteilen. Weitere 35 - 40 min bei 200 Grad backen.

Info: Dieses Rezept funktioniert auch wunderbar mit Äpfeln und Kirschen.
Statt dem Weißwein kann man für den Teig auch kaltes Wasser nehmen.

Ca. 200 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.