Backen
Brot oder Brötchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb-Low FODMAP Brötchen

Low Fodmap, Low Carb, laktosefrei, ergibt 4 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.06.2016 165 kcal



Zutaten

für
200 g Magerquark, laktosefrei
2 TL Flohsamenschalen
80 g Kleie (Reiskleie), fein, z. B. von Werz
2 Ei(er)
15 g Leinsamen
1 Prise(n) Salz
n. B. Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Reiskleie mit Gewürzen und Kräutern vermengen. Da Reiskleie vom Geschmack her etwas kräftiger schmecken, habe ich hier Rosmarin, Salz und etwas Kümmel gewählt. Aber das ist natürlich jedem frei überlassen. Danach alle Zutaten zu der Kleie hinzufügen und gut vermengen. Die Mischung 10 Minuten stehen lassen, damit die Flohsamenschalen quellen können. Der Teig müsste jetzt schön klebrig sein.

Ich würde den Teig immer in eine größere Muffin- oder Brötchenform geben, da er sonst zerläuft. Ruhig komplett bis oben hin füllen und glatt streichen.

Jetzt noch ein X in die Mitte der Brötchen schneiden und dann für ca. 15 - 20 Minuten im Ofen backen.

Die Brötchen gehen noch etwas und sollten am Ende eine schöne Bräune haben.

Hinweis: Die Brötchen halten sich ein paar Tage im Kühlschrank und werden auch nicht trocken. Ich friere auch immer ein Teil ein. Das klappt wunderbar.

165 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SophiaSonntag

echt eine gute Alternative zu Eiweißbrot und vor allem zu Oopsies. allerdings mache ich die Förmchen nur zu 3/4 mit Teig voll weil mir die Masse innen nach dem Backen sonst zu "labbrig" ist.

06.03.2019 11:52
Antworten
LairdKurt

Sehr lecker und schnell gemacht. Ich habe statt Flohsamenschalen, hatte ich gerade nicht zur Hand, Chiasamen genommen. Funktioniert auch. Aus dem Kühlschrank schmecken die Brötchen auch noch nach 5 Tagen. Das werden wohl meine Stammbrötchen werden.

15.02.2019 19:34
Antworten