Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Mexiko
Eintopf
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Clints Chili con Carne

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 1.101 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.04.2005 694 kcal



Zutaten

für
1 Gemüsezwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Zehe/n Knoblauch
4 EL Öl
500 g Rinderhackfleisch
4 Tomate(n)
1 Dose/n Kidneybohnen, 250 g Abtropfgewicht
1 Dose/n Mais, 140 g Einwaage
6 EL Tomatenmark
1 Chilischote(n), rote scharfe, oder Peperonischote
1 TL Basilikum
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Zucker
3 TL Paprikapulver, rosenscharf
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
694
Eiweiß
49,94 g
Fett
36,04 g
Kohlenhydr.
41,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zwiebel fein würfeln, die Knoblauchzehe fein hacken, die Paprikaschote und die Tomaten in Würfel schneiden. Die Kidneybohnen in ein Sieb geben und abspülen. Die Chilischote aufschneiden und die Kerne entfernen, anschließend in kleine Streifen schneiden.

Das Öl in einer großen Pfanne oder einer Kasserolle heiß werden lassen und das Hackfleisch scharf anbraten, bis es grau und krümelig ist. Nun die zerkleinerte Zwiebel, Paprikaschote und Knoblauchzehe dazugeben und alles so lange braten, bis das Fleisch etwas angebräunt ist. Jetzt die Kidneybohnen, den Mais mit dem Maissaft aus der Dose, dem Tomatenmark, den gewürfelten Tomaten und etwas Wasser hinzufügen und bei mittlerer Wärmezufuhr zugedeckt etwa 20 Minuten weiter schmoren.
Anschließend die Chilischote mit den anderen Gewürzen hinzufügen und alles unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten offen köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Chili mit Salz abschmecken und heiß servieren.

Dazu gibt es Weißbrot oder Ciabatta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schmausel-Miri

Dieses Rezept gehört schon lange zu unserem Standard Repertoire! Wirklich sehr leckeres Chili 😍 Wenn es mal schnell gehen soll, nehme ich anstatt frischer Tomaten eine kleine Dose stückige Tomaten. Das tut dem Geschmack auch keinen Abbruch. 5 Sterne dafür 👍

25.05.2020 17:04
Antworten
Fail93

sehr lecker! habe noch Pilze dazu getan, die mussten weg, auch sehr lecker. dazu dann baguette, mhh :) und habe 500g hack zu 2 Dosen Bohnen/Mais/gestückelte Tomaten, hat perfekt gepasst.

24.04.2020 20:37
Antworten
rowoin

Wie viele meiner Vorkommentatoren auch schon sagten. Wir kochen dieses Chilli auch schon seit guten drei Jahren genau so nach. Da gibts nix zu verbessern.

27.02.2020 16:38
Antworten
TheBugZ

Dieses Rezept koche ich mehr oder weniger frei seit Jahren nach! Danke dafür. Wer es mal etwas anders probieren möchte, ich Pack auch gerne mal ne Dose Erbsen dazu! Auch sehr lecker!

01.02.2020 13:36
Antworten
binschn

@Aggressionin Ich habe die kleine Maisdose zweimal mit Wasser gefüllt und dazu getan.

24.09.2019 17:02
Antworten
MamaMuh

Hab's gerade gekocht und fand's köstlich. Ich habe allerdings noch die von meinem Kommentatorenvorgänger so verhassten Dosentomaten zusätzlich reingetan, das gab mehr Sauce. Die Würze war sehr schön. Den anderen Verköstigten war's teilweise ein bißchen zu scharf, für mich war's genau richtig :D Vielen Dank für das Rezept!

21.03.2007 23:22
Antworten
daWomb

einfach und lecker. tolles rezept. da macht das nachkochen spaß. ich hatte letztens vegetarier als gäste. für die hab ich das hackfleisch einfach mit kartoffeln ausgetauscht. so ist ein leckerer eintopf enstanden.

11.09.2006 19:59
Antworten
Chiliopfer

Für vegetarische Gäste sind in so einem Fall Sojaflocken als Ersatz zu empfehlen. Tatsächlich wird dadurch das ganze Gericht sogar vegan. Ich hab auch manchmal Gäste, denen so etwas wichtig ist. Die sind davon normalerweise begeistert.

22.09.2010 10:23
Antworten
Ottos_Mops

Woah, ich bin immer noch begeistert von dem tollen Rezept! Ich koche vegan und habe statt dem Hack einfach Sojagranulat genommen, das ich immer nach einem anderen leckeren Chefkoch-Rezept zubereite. Mein Fleischesser daheim - ein ganz großer Chilifan, der "Chili sin Carne" absolut nichts abgewinnen kann - war extrem begeistert und hat die Pfanne fast vor dem Servieren leer gemacht :-) Ich habe etwa 100 g Granulat verwendet und hatte hinterher genug Chili für etwa 4 Portionen. Statt der Dosentomaten für mehr Soße habe ich etwas Ketchup verwendet - war nicht ganz so wässrig und gab dem ganzen eine leicht süßliche Note. Vielen lieben Dank, die ***** sind mehr als verdient!

29.04.2011 22:03
Antworten
RAB

Immer wieder gut und lecker. Chili con carne ist das beste Rezept der Welt :-)

08.09.2005 13:24
Antworten