Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chinapfanne "Mao"

Die Kulturrevolution der asiatischen Küche.

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.06.2016



Zutaten

für
½ kg Hühnerbrust oder, als vegetarische Variante, Saitan
2 Karotte(n)
2 Paprikaschote(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n), sehr fein gehackt
½ Glas Bambussprosse(n)
einige Mungobohnenkeimlinge
2 EL Tomatenmark
1 Schuss Weißwein
3 EL Sojasauce
3 EL Chilisauce, z. B. Birds-Eye-Chilisauce oder Sriracha
Salz und Pfeffer
1 EL Erdnussöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Gemüse waschen und klein schneiden. Die Hühnerbrust waschen und in Würfel schneiden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Hühnerbrust in die Pfanne geben und scharf anbraten. Die Karotten dazugeben und mitbraten. Das Tomatenmark in die Pfanne geben und ebenfalls braten.

Kurz vorm Verbrennen die Zutaten mit Weißwein ablöschen. Die Sojasauce und die Chilisauce dazugeben, das restliches Gemüse sowie die Sprossen in die Pfanne geben und köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Anschließend abschmecken.

Dazu passen Reis und Wein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Manokia75

Hallo, das Gericht ist klasse, der ganzen Familie hat es geschmeckt! Karotten hatte ich gerade nicht, daher habe ich Zucchini-Streifen noch hinzugefügt. Statt Wein habe ich Condimiento Bianco verwendet. Ein Teil der Familie hatte chin. Nudeln dazu, passt auch gut, ich als Reis-Fan hatte aber wie im Rezept empfohlen Reis. LG Manokia

09.10.2019 16:22
Antworten
kitchen_punk

Hey! Freut mich wenns geschmeckt hat! Deine Variante hört sich auch richtig gut an! :) Grüße der kitchen_punk

23.09.2017 17:30
Antworten
Goerti

Hallo! Bei uns gab's heute deine Chinapfanne, aber nicht ganz nach Rezept. Ich habe das Fleisch in den beiden Saucen, Salz und Pfeffer mariniert und nach dem Anbraten kam es aus der Pfanne. Erst beim Abachmecken kam es wieder dazu sowie etwas Ingwer, Honig und Orangensaft. So hat es mit Mie-Nudeln richtig lecker geschmeckt. Danke für's Rezept. Grüße Goerti

16.11.2016 15:18
Antworten
kitchen_punk

Danke, das freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ja, für Leute, die keine Leichenteile am Teller haben wollen, ist das sicher ne gute Alternative. Prost und Oi! der kitchen_punk

15.07.2016 19:40
Antworten
Rosa_deLuxe

habs gerade nachgekocht und war begeistert! hammer Rezept! könnte ich mir auch mit tofu (dem guten) sehr gut vorstellen. ich werd gleich noch ein bild hochladen. danke für das tolle Rezept! :)

15.07.2016 19:34
Antworten