Backen
Kekse
Party
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Oreo Cookie Shots

für 12 Cookie Becher, die man mit einem Getränk befüllen kann

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 15.06.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

185 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er), Raumtemperatur
340 g Mehl
60 g Backkakao
n. B. Salz
1 ½ TL Backpulver

Außerdem:

etwas Öl, zum Einfetten der Form
Reis, ungekocht
n. B. Schokolade, weiß oder Kuchenglasur
n. B. Oreo-Kekse, normale und Minis
n. B. Milch, Kakao, Eiskaffee oder Baileys

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Für den Teig wird Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig aufgeschlagen, bis die Masse hell und luftig aussieht. Dann kommt das Ei hinzu und wird gut mit der Masse verrührt.

Das Mehl wird mit dem Kakao, dem Salz und dem Backpulver vermischt und zu der Butter-Eimasse gegeben. Der Teig wird anschließend noch mal kurz mit den Händen verknetet und in Frischhaltefolie gewickelt. So kommt der Teig dann erst mal für eine Stunde in den Kühlschrank.

Nach der Ruhezeit wird ein Muffinblech dünn mit Öl eingepinselt, damit nach dem Backen nichts kleben bleibt. Die perfekten Maße für die Cookie Shots haben übrigens die Muffinbleche von Ikea, sie sind etwas schmaler und höher als die üblichen Muffinbleche. Mit denen üblichen Muffinblechen funktioniert es aber natürlich auch.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche wird der Teig dann ausgerollt (ca. 3 mm) und mit einem runden Plätzchenausstecher die Böden ausgestochen. Mit dem restlichen Teig formt ihr noch die Seitenteile und drückt alles gut an.

Damit der Teig beim Backen nicht so stark aufgeht und Platz zum Füllen bleibt, wird zurecht geschnittenes Backpapier in die Förmchen gelegt und das Ganze mit dem ungekochten Reis gefüllt. Der Reis sorgt dafür, dass der Teig nicht zu stark nach oben aufgeht, sondern schön die Form behält, ihr könnt natürlich auch etwas anderes außer Reis dazu benutzen. Achtet darauf, dass der Reis nicht den Teig berührt. So kommt das Blech dann erst mal bei 175 °C (Umluft) für 10 Minuten in den Ofen.

Nach dieser Zeit werden der Reis und das Backpapier vorsichtig aus den vorgebackenen Cookie Bechern entfernt und das Blech für weitere 5 Minuten zurück in den Ofen gegeben. Nach dem Backen muss das Ganze dann erst mal gut abkühlen. Wenn es soweit ist, können die kleinen Keksbecher vorsichtig aus der Form gelöst werden.

Damit die Becher später mit kalten Getränken oder Eis gefüllt werden können, ohne durchzuweichen, ist es super wichtig, dass sie von innen mit Schokolade oder Kuchenglasur benetzt werden.

Der Rand wird dann noch in zerkrümelte Oreos getaucht und das Ganze zum Festwerden zur Seite gestellt. Zum Schluss können die Cookie Shots mit kalter Milch, Kakao einem Schnaps etc. gefüllt und ggf. auch noch mit Schlagsahne und Mini-Oreos verziert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cookie-blume

Ich verstehe nicht, warum noch niemand dieses Rezept ausprobiert hat. Ich habe es gemacht und fand es sehr lustig. Da icg zu faul war um die methode mit dem reis auszuprobieren, habe ich einfach ein weiteres muffinblech reingestellt. Da ich vergessen hattr, dieses auch von unten einzufetten ging ein grossteil der dinger kaputt. die heilen hielten mit ordentlich schoki super dicht (ich bin kein freund von kouvertüre, schmeckt nach gat nix). Das Bestreuen der Ränder hat erst nach einem extra Frosting aus Puderzucker und Frischkäse funktioniert. Aber auf jeden Fall sind die Shots ein Megaspaß! werde ich auf jeden fall zur nächsten Party mitbringen. die werden staunen! um es mir einfacher zu machen werde ich aber auf das getrennte zuschneiden von rand und boden verzichten und statdessen grössere kreise ausstechen die ich dann den rand entlang knete. Trotzdem danke für die tolle Idee!!!

19.07.2016 13:40
Antworten