Schneewittchen - Quark - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.04.2005 712 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Margarine
150 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Ei(er)
200 g Mehl
½ Pkt. Backpulver
125 ml Milch
2 EL Nutella
1 Glas Sauerkirschen

Für den Belag:

250 g Quark
200 g Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Sahnesteif
2 EL Zucker
1 Pkt. Tortenguss, rot
250 ml Saft (Kirschsaft, am besten von den Kirschen im Glas auffangen)

Nährwerte pro Portion

kcal
712
Eiweiß
15,76 g
Fett
33,64 g
Kohlenhydr.
84,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig aus Margarine, Zucker, Vanille-Zucker und Eiern eine Schaummasse rühren. Milch dazugeben. Backpulver und Mehl vermischen und ebenfalls unterrühren. Eine Springform (26cm Durchmesser) ausfetten und die Hälfte des Teiges hineingeben. Unter die andere Hälfte das Nutella rühren und auf den hellen Teig geben. Die Sauerkirschen abtropfen und auf dem Teig verteilen. Saft auffangen!
30 min. im vorgeheizten Ofen auf 200° / Gas Stufe 4 backen. Erkalten lassen.
Sahne mit Vanille-Zucker und Sahnesteif steif schlagen, Quark und Zucker zugeben. Auf den erkalteten Boden streichen.
Tortenguss mit Kirschsaft nach Packungsanweisung zubereiten, falls erforderlich noch Zucker hinzufügen. (Steht auf der Packung) Den Tortenguss auf die Quarkmasse geben, erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenschein0702

Habe den Kuchen schon mehrfach gebacken. Die Backzeit passt allerdings nicht. Er braucht ca. 50 Minuten bei 175 Grad. Außerdem nehme ich 500g Quark und 250g Sahne für die Creme.

31.01.2020 18:16
Antworten
hochzeit2000rot

Leider hat die Backzeit überhaupt nicht gepasst! Von oben war der Kuchen schon schwarz, in der Mitte von innen noch flüssiger Teig. 😕 Habe das Dunkle abgeschnitten und dann den Kuchen nochmal bei 180 Grad einige Minuten weiter backen lassen!!!!

02.11.2019 11:15
Antworten
Wolke4

Hallo, der Schneewittchen-Kuchen hat uns gut geschmeckt. Mir war es allerdings zu viel Teig und er wurde nicht in 30 Minuten gar.. und als er dann gar war, musste ich von oben etwas abschneiden, weil er zu dunkel geworden ist. Bei der menge an Teig, darf der Belag auch etwas üppiger ausfallen. Nächstes Mal werde ich für den Belag die 1 1/2 fache Menge verwenden oder noch zusätzlich einen Becher Schmand drunter rühren. . oder eben die Teigmenge verringern, ich schaue mal :-) Liebe Grüße W o l k e

29.09.2019 17:22
Antworten
Schnitzel17

tolles Rezept, habe die doppelte Menge der Quarkfüllung gemacht😁 super lecker

31.08.2019 11:17
Antworten
TaSaw

Kann man den Teig auch im backrahmen backen oder läuft er dann aus?

03.04.2019 07:12
Antworten
rabenzahn

Hi, den hat meine Oma früher immer gebacken und das Rezept ist echt klasse. LG Rabenzahn

17.03.2006 10:32
Antworten
SchimmiK

hab den Kuchen letztes Wochenende gemacht - als Geburtstagstorte (siehe Bild -> "16"). Leider ist mir der Guß oben aufgerissen und ich hab die Torte als kugel / rund geformt. Aber sonst war er wirklich SEEEEHR lecker. Manche Gäste haben gleich 2 oder 3 Stückchen verdrückt ;-)

03.12.2005 14:02
Antworten
espiess81

Halli Hallo! Hab die Torte letztes Wochenende zum Geburtstag meiner Mutter gemacht. Hat echt lecker geschmeckt und war auch gar nicht viel Arbeit. Das mit dem Tortenring ist glaub ich Pflicht, sonst läuft der ganze Guss runter. Ich bin mir normalerweise immer ein bisschen unsicher, wenn ich Torten mache, weil mir nämlich schon mal eine misslungen ist und ich nicht so viel Erfahrung im Tortenbacken hab. Aber den werd ich sicher noch öfters backen! Vielen Dank für das Rezept! LG Elisabeth

01.12.2005 18:09
Antworten
biene-maja

... was ich vielleicht noch erwähnen sollte. Ich lege um den fertig gebackenen Boden immer einen Tortenring und fülle dann erst die Sahne-Quark-Mischung sowie den roten Tortenguß ein. Somit wird alles gleichmäßig verteilt und sieht schöner aus! Also los! Gruss biene-maja Kerstin

08.09.2005 08:46
Antworten
biene-maja

Hallo, .... dies ist mein Lieblingsrezept und ich mache es gerne auch zu Feierlichkeiten weil man die Torte wunderschön verzieren kann und wirklich auch nach Torte aussieht (hoffe mein Bild wird noch hochgeladen)! Der Aufwand für diese Torte ist allerdings sehr gering, deshalb mache ich sie gerne und auch meine Kinder mögen sie sehr! Also einfach mal ausprobieren, wer sie noch nicht kennen sollte! Viel Spass! biene-maja

06.09.2005 21:23
Antworten