Rhabarberkuchen mit Quark-Vanille-Creme und Streuseln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 20.06.2016 4056 kcal



Zutaten

für
600 g Rhabarber, ungeschälter

Für den Teig:

125 g Mehl
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
30 g Mandeln, gemahlen
80 g Butter, weiche
1 Ei(er)

Für die Creme:

250 g Quark, 20 %
1 Becher Sahne
1 Pck. Vanillepuddingpulver
50 g Zucker

Für die Streusel:

150 g Mehl
75 g Zucker
115 g Butter, weiche

Nährwerte pro Portion

kcal
4056
Eiweiß
83,62 g
Fett
221,44 g
Kohlenhydr.
423,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Eine 26er Springform gut einfetten.

Aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Ei und Butter einen Rührteig herstellen, ausrollen und in die Springform legen.

Für die Quarkcreme Quark, Sahne, Zucker und Vanillepuddingpulver vermischen, bis daraus eine cremige Masse entsteht. Diese auf den Boden in die Springform füllen und die Rhabarberstücke darauf verteilen.

Für die Streusel Mehl, Zucker und Butter zu einer krümeligen Masse verkneten. Die Streuselmasse auf dem Rhabarber verteilen, so dass dieser gut bedeckt ist.

Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Umluft ca. 40 - 50 Minuten backen. In der Springform auskühlen lassen. Je nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben oder Schlagsahne dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Insa1406

Mir ist der Rhabarberkuchen leider nicht gelungen! Der Rhabarber war zu "hart" Ich werde das nächste Mal den Rhabarber vorkochen, damit er eine sämige Konsistenz hat!

03.07.2020 22:07
Antworten
_Mietzi_

Hallo Insa, schade, dass er dir nicht gelungen ist. Hoffentlich klappt es nächstes Mal besser :) Viele Grüße, _Mietzi_ P.S. Falls du bei dem Rezept eine kompottartige Rhabarberkonsistenz erwartet hattest - das war bei meinem Kuchen nicht erwünscht ;-) Weich ja, aber nicht kurz vor dem zusammenfallen.

04.07.2020 11:23
Antworten
momanita

Das ist der perfekte Rhabarberkuchen, heute schon zum zweiten Mal gemacht. Selbst die Zubereitung macht Spaß! Danke für das gute Rezept, Bild ist hochgeladen!

28.05.2020 22:17
Antworten
SanjiMii

Traumhaft! Hat für mich perfekt funktioniert - Mengenangaben, Zeitangaben, alles. Einfach köstlich! Vielen Dank!

08.05.2020 22:59
Antworten
Mamawi

Superlecker! Sehr zart und fein ausgewogen, ein Traum!

02.05.2020 21:00
Antworten
Froschturm

Ist mir super gelungen, saftig und nicht so süß, endlich mal ein leckeres Rhabarberrezept

02.05.2017 06:29
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe die doppelte Menge für ein Blech gemacht. Zur Quarkcreme kam noch etwas Zitronenabrieb und -saft. Sehr lecker! Vielen Dank fürs Rezept! 5***** LG Badegast

30.04.2017 07:22
Antworten
_Mietzi_

Freut mich, dass der Kuchen geschmeckt hat. Mit dem Zitronenabrieb - gute Idee, danke!

02.05.2017 11:43
Antworten
Kochnixe50

Ein toller Kuchen ,ist schnell gemacht und schmeckt Super lecker,kann ich nur empfehlen

24.04.2017 12:51
Antworten
_Mietzi_

Dankeschön :-)

26.04.2017 17:04
Antworten