Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.06.2016
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 234 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Fisch:
500 g Fischfilet(s) vom weißen oder roten Snapper, ohne Haut
4 EL Limonensaft
  Für die Sauce: (Macadamia-Tamarinden-Sambal)
15 g Tamarindenpaste
50 ml Orangensaft
6 EL Erdnussöl
8 kleine Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
4 Stängel Zitronengras, das Weiße und Hellgrüne davon
10 g Ingwer
20  Macadamianüsse oder Kemirinüsse
1 TL Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 EL Koriandersamen
Peperoni, rot
150 ml Orangensaft
2 ml Limonensaft
1 TL Macis, gemahlen
2 EL Tomatenmark
Limonenblätter
8 g Hühnerbrühe, instant
2 EL Dill, frischer
8 m.-große Tomate(n), vollreif
 n. B. Honig
 n. B. Salz
  Zum Garnieren:
Peperoni, rot
Mango(s), reif
Chilischote(n), rot, lockig
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tamarindenpaste im Orangensaft auflösen. Die Fischfilets trocken tupfen und dann mit dem Saft einer Limone einreiben. Nicht salzen!

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und längs vierteln. Vom Zitronengras die braunen Blätter entfernen, ebenso den harten Wurzelstrunk. In 5 mm breite Röllchen schneiden. Nur den weißen bis hellgrünen Teil verwenden. Eventuell weiter äußere Blätter entfernen.

Den Ingwer gut abwaschen und schälen, harte Teile entfernen, dann zweimal längs teilen und quer etwa 2 mm breite Scheiben abschneiden.

Die Kemirinüsse vierteln. Die rote Peperoni abwaschen und in 1 cm breite Röllchen schneiden. Die Kerne nicht entfernen.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, das Öl hineingeben und heiß werden lassen. Dann alle bisher klein geschnittenen Zutaten zugeben. 1 TL schwarzen Pfeffer und die Koriandersamen zugeben und rösten, bis die Zwiebeln beginnen braun zu werden.

Mit 150 ml Orangensaft ablöschen, das Orangensaft-Tamarinden-Gemisch und den Limonensaft zugeben und verrühren. Macispulver und Hühnerbrühe darüber streuen. Etwa 2 Minuten köcheln lassen, dann etwas abkühlen lassen.

Zusammen mit allen Zutaten, bis auf jene zum Garnieren in einen Blender geben und bei niedrigster Stufe pürieren. Wenn das Sambal homogen ist, für 15 Sekunden auf höchste Stufe schalten. Mit Honig und Salz abschmecken. Das Macadamia-Tamarinden-Sambal ist damit fertig.

In eine feuerfeste Form die Hälfte des Sambal geben. Die Fischfilets auf das Sambal legen und mit dem restlichen Sambal bedecken. Zehn Minuten bei 220 °C backen, dann die Hitze abschalten. Den Fisch noch für 5 Minuten ziehen lassen.

Die Peperoni in 5 mm breite Röllchen schneiden. Die Kerne herausstoßen. Die Mango schälen (vom Stielansatz zum anderen Ende hin geht es am leichtesten). In Streifen schneiden. Die lockige Chili, Blüten und Blätter waschen. Mit diesen Zutaten zum Garnieren optisch anregend gestalten und sofort servieren.

Auf obigem Bild wurde der Fisch zu knusprig geröstetem Reis mit Karottenstreifen und Zucchini in Kokosnusssoße serviert.