Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.06.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 386 (16)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.08.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
5 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochend
Zucchini
1 große Gemüsezwiebel(n)
1 Becher Frischkäse, z.B. Brunch Paprika-Peperoni oder Chili
1 kl. Dose/n Tomaten, stückige
500 ml Tomaten, passierte
 n. B. Salz
 n. B. Paprikapulver, rosenscharf
 n. B. Paprikapulver, edelsüß
1 EL Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl in einer hohen Pfanne oder einem großen Topf erhitzen. Die in halbe Ringe geschnittenen Zwiebeln darin ein bisschen anbräunen. Die Zucchini waschen und in dünne halbe Scheiben schneiden. Zu den inzwischen etwas gebräunten Zwiebeln geben. Des Weiteren die Kartoffeln schälen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und zu dem Gemüse geben. Kurz mit andünsten.

Tomatenstücke, passierte Tomaten, Frischkäse, Salz und Paprika hinzugeben und gut umrühren. Wenn alles kocht, den Deckel auflegen und den Herd herunterregeln, gut 25 - 30 Minuten kochen.

Was noch wichtig ist: Unbedingt auf ein ausreichend großes Kochgefäß achten! Ich habe zuerst eine Pfanne genommen, die nicht hoch genug war und musste dann umfüllen. Es ist zwar eine Gemüsepfanne, es tut dem Geschmack aber keinen Abbruch, wenn man einen großen Topf nimmt.

Auch wenn die Kartoffeln mehlig kochend sind, sind sie bei mir nie verkocht. Die Scheiben bleiben erhalten. Da jeder Herd jedoch anders beschaffen ist, sollte nach 20 Min. evtl. getestet werden, ob die Kartoffeln gar sind. Ist das der Fall, müssen die Zutaten nicht weiter gekocht werden.

Anstatt der passierten Tomaten habe ich auch schon den gut gewürzten Bio-Gemüsesaft genommen. Hier aber weniger verwenden, da es ansonsten zu flüssig wird. Schmeckt aber auch als Suppe, wenn man die Zutaten etwas kleiner schneidet.

Habe dann auch noch geröstetes Ciabatta dazu gereicht.