Fränkischer Zieberleskäs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

unkomplizierte Brotzeit für Wein- und Biergarten

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.06.2016



Zutaten

für
200 g Quark, 40 %
200 g Hüttenkäse
100 g Joghurt
3 EL Zwiebel(n), rot, klein gehackt
1 EL Schnittlauch, gehackt
n. B. Salz und Pfeffer
evtl. Kerbel, oder Kümmel
1 Schuss Walnussöl, oder Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Zwiebeln salzen, alles zusammen mischen und möglichst im Kühlschrank für zwei Stunden ziehen lassen.

Dazu ein gutes Holzofenbrot und ein paar Radieschen reichen.

Früher wurden mit eingedickter Rohmilch die Zieberle (hochdeutsch: Küken) gefüttert. Heute darf diese Milch wegen EU-Vorschriften nicht mehr in den Handel. Wer guten Kontakt zum Milchbauern hat, kann sich diese Art Milch selber herstellen. Wer diese Möglichkeit nicht hat (und damit nicht wieder ein Stück kultureller Vielfalt verloren geht), hier meine "moderne" Form des Zieberleskäs, der milderen Variante des Grupften. (bayrisch: Obatzter; hochdeutsch: Käsecreme).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Sehr lecker, musste aber den Schnittlauch weglassen. Gibts auch mal wieder bei mir :-)

01.06.2018 15:04
Antworten
cavalera4

Sehr gutes Rezept!

10.01.2017 12:53
Antworten