Sambal bajak laut 3


Rezept speichern  Speichern

ein sehr scharfes, aber auch sehr würziges Piraten-Sambal

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 20.06.2016



Zutaten

für
5 m.-große Tomate(n), vollreife
30 g Garnelenpaste
30 g Tamarindenpaste
3 EL Limonensaft
3 Limonenblätter
4 g Dill, frisch oder TK
4 g Rinderbrühe, gekörnte
50 g Orangensaft
2 EL Austernsauce
2 EL Fischsauce
6 EL Öl zum Braten
8 kleine Zwiebel(n), rot
6 Peperoni, rot, mild
10 Chilischote(n), rot, lang, dünn, lockig
20 kleine Chilischote(n), rot
3 Stange/n Zitronengras
2 EL Selleriegrün, frisch
6 m.-große Knoblauchzehe(n)
4 cm Ingwer, frischer
6 Nüsse (Kemirinüsse)
3 EL, gestr. Zucker
n. B. Honig
n. B. Zucker
Salz
2 EL Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Tomaten halbieren, den grünen Stielansatz entfernen und die Hälften vierteln. Die Tomatenstücke in einen Blender geben und bis zum Tomatensaft pürieren. Die Zutaten von der Garnelenpaste bis zur Fischsoße nacheinander zugeben und weitere 20 Sekunden pürieren.

Die Zutaten angefangen bei den kleinen roten Zwiebeln bis zu den Kemirinüssen vierteln oder achteln. Eine Pfanne mit den 6 EL Öl erhitzen und die klein geschnittenen Zutaten rösten, bis die Zwiebeln beginnen braun zu werden.

Die gerösteten Zutaten in kleinen Portionen bei niedrigster Stufe zu der Flüssigkeit im Blender geben und pürieren, bis die Mischung homogen ist, aber noch kleine Stücke sichtbar sind. Den Zucker zugeben, kurz mitmischen und das Gemisch mit Honig und Salz abschmecken.

Man erhitzt die Pfanne, mit der man vorher die Gewürzzutaten geröstet hat, gibt 2 EL Öl zu und dann das Sambal. Bei geringer Hitzezufuhr (das Sambal sollte nicht kochen) und permanentem Rühren dickt man es soweit ein, bis es eine cremige Konsistenz hat.

Im Kühlschrank hält es sich in Folie luftdicht verpackt 4 - 6 Tage. Im Schraubglas mit einer 5-ml-Deckölschicht ca. 4 - 6 Wochen. Es lässt sich gut in einer Eiswürfelschale portionsweise einfrieren. Pro Person rechnet man 1/2 Sambal-Eiswürfel.

Anmerkung: Dieses sehr scharfe Piraten-Sambal passt hervorragend als Beilage zu Erdnuss-Sambal. Beim Probieren kommt zuerst der süße Geschmack, dann die Tamarinde und die Garnelenpaste und jetzt erst wird’s scharf. Andersherum – zuerst die Schärfe, und die überdeckt dann jeglichen Geschmack, wäre nicht so toll.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieter_sedlaczek

Hallo, Mrs Fame, vielen Dank für deine netten Zeilen... Zum Essen einladern, bitte gerne, nur der Anreisweg ist ein wenig lang ... Lombok, liegt gleich östlich neben Bali. L.G. von der Insel der unbegrenzten Unmöglichkeiten Dieter

26.02.2017 14:20
Antworten
MrsFame

SUPER TOLL! ...ich experimentiere daheim auch immer verschiedendste Arten von Sambal durch....noch nie habe ich mir die Zutaten aufgeschrieben. Jetzt habe ich bei deinen Rezepten immer einen super Anhaltspunkt, damit es meinem Freund (Halb-Indonesier) immer gut schmeckt. Sein Lieblingsgericht , wie auch meins, ist Rendang mit Rind. Aber das muss er selbst kochen, weil ich das nicht so hinbekomme. Dafür kann ich Erdnusssoße besser. Vielleicht setze ich mich doch mal hin und schreibe meine Rezepte auf, wie Du. Du willst uns nicht zufällig zum Essen einladen *gggg*...Mach weiter so! SUPER REZEPTE!

25.02.2017 15:15
Antworten