Backen
fettarm
Frucht
kalorienarm
Kinder
Kuchen
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelküchlein

trocken, doch super fluffig und nicht mürbe oder spröde, ergibt ca. 14 Küchlein

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.06.2016 80 kcal



Zutaten

für
1 großer Apfel, entkernt, geschält, in kl. Stücke geschnitten
40 g Quark
100 g Banane(n), ungefähr, doch nicht mehr!, zerdrückt/ püriert
100 ml Milch
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
1 TL, gestr. Zimt, optional
1 TL, gestr. Kokosraspel, optional
1 Gewürznelke(n) zerstoßen, optional
einige Rosinen, Cranberries oder andere Trockenfrüchte, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze stellen.

Die Banane in eine Schüssel geben. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen und hinzugeben und so gut es geht mit der Banane vermengen. Nun den Quark hinzugeben und zu einem Klumpen kneten, danach die Milch in die Schüssel schütten und den Teig fertig kneten. Nun ist er etwas klebrig, doch das soll so sein! Den Apfel, und wenn gewünscht, die optionalen Zutaten hinzugeben, oder in jedes geformte Brötchen extra eine kleine Besonderheit tun.

Kleine Kugeln aus dem Teig formen, jeweils nicht mehr als eine zum Teil gefüllte Hand. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Bei mir werden es meist 14 - 16 Küchlein.

Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Brötchen 25 - 30 Minuten backen. Vorsicht: Die Brötchen nicht zu braun werden lassen!

Ich gebe keinen Zucker hinzu, da die Banane genug Süße gibt, wer mag, kann noch welchen hinzugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.