Holländischer Möhreneintopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (201 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.04.2005 672 kcal



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch
1 kg Möhre(n)
1 kg Zwiebel(n)
1 kg Kartoffel(n)
¾ Liter Brühe
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
672
Eiweiß
38,01 g
Fett
40,26 g
Kohlenhydr.
39,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Möhren in Scheiben, Kartoffeln und Zwiebel in Würfel schneiden. Hackfleisch in einem hohen Topf anbraten, dann die Möhren, Zwiebeln und Kartoffeln in dieser Reihenfolge einschichten, Brühe dazugeben und bei mittlerer Temperatur mit Deckel ca. 45 Minuten ziehen lassen. Nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stefan_3105

Superlecker!!! Danke dafür!!

08.02.2022 15:21
Antworten
Aennie52

Supereinfach und superlecker ... Genau das richtige für mich.

17.12.2021 08:10
Antworten
netti1505

Megaaaaa.. ich musste improvisieren zum Sonntag u hatte alles da außer Hack 🙈 hab ne Packung Salami dran geschnitten.. hat allen super geschmeckt.. werde es aber dennoch Mal originale nach kochen...lieben Dank für dieses eigentlich einfache aber dennoch gsniahe Rezept....

08.02.2021 01:54
Antworten
Karin-R1968

Sehr lecker und einfach. Mit frischer Petersilie. Noch etwas saure Sahne untergerührt. Musste weg. Das wird es ab jetzt öfter geben. 👍

05.01.2020 13:41
Antworten
Loona-85

ein sehr leckerer Eintopf... ich gebe am Schluss immer noch creme freche hinzu, so schmeckt er uns am besten. ein tolles Rezept für kalte Tage...

20.11.2019 19:29
Antworten
elamoeller

Habe ich letzte Woche gemacht..... sehr lecker!!! Allerdings habe ich die Zwiebelmenge etwas reduziert (um die Hälfte) weil meine Kinder nicht sonderlich gerne Zwiebeln essen. habe sie so klein gemacht die haben sie hinterher gar nicht bemerkt :o)

01.01.2006 15:54
Antworten
Koelkast

Hallo ihr, ich mach's schon ewig fast genauso...allerdings meist im Römertopf. Alles einschichten(Hack kann angebraten werden oder halt als letzte Schicht oben drauf, bräunt dann auch) und im Ofen schön schmoren lassen. Und Zwiebeln, Hack und Möhren bilden eine tolle Einheit, ein wirklich leckerer Eintopf. Prise Zucker mach ich auch meist dran. Das haben meine Kinder früher liebend gerne gegessen und das essen sie auch nun (fast erwachsen) immer noch super gern. LG Koelkast

21.10.2005 21:58
Antworten
holsteintrine

War einsame Spitze. Genau richtig für die Urlaubsküche im Wohnwagen. Wird ganz bestimmt öfters gemacht.

20.05.2005 09:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Klingt nicht schlecht - aber niemals Möhren ohne eine gute Prise Zucker *gggg*! Gruß, scharly

04.04.2005 11:17
Antworten
echtrosa

wird heute ausprobiert. Liest sich lecker, schmecker ! Bestimmt auch was für den Urlaub mit Wohnmobil. Schnell gemacht und nur ein Topf benutzt Danke und Gruß echtrosa

04.04.2005 07:08
Antworten