Backen
Sommer
Torte
Festlich
Frucht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Beste Erdbeertorte

für eine Springform von 26 cm, sommerlicher Klassiker einmal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 15.06.2016



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

200 g Zucker
5 m.-große Ei(er)
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
1 Zitrone(n), davon der Abrieb
80 g Butter

Für die Creme: (Erdbeer-Schmand-Creme)

250 g Erdbeere
200 g Schmand
400 ml Sahne
3 Pck. Sahnefest
4 Blätter Gelatine
2 EL, gehäuft Zucker

Für die Creme: (Puddingcreme)

1 Pck. Vanillepuddingpulver
350 ml Milch
50 g Zucker
4 Blätter Gelatine
200 g Schmand

Für das Topping:

750 g Erdbeeren
2 Pck. Tortenguss, rot
500 ml Kirschsaft

Für die Dekoration:

200 ml Sahne
1 Pck. Sahnefest
n. B. Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Den Backofen auf 160 °C Unter-Oberhitze vorheizen. Für den Wiener Tortenboden eine Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und zusätzlich einölen.

Die Eier schaumig schlagen. Nach und nach den Zucker hineinrieseln lassen. Anschließend noch ca. 3 - 5 Min. weiter schlagen. Die Masse muss nun einen guten Stand haben. Die Butter heiß erhitzen und die Zitrone abreiben. Mehl, Speisestärke und Backpulver miteinander vermischen und durch ein Sieb auf die Zucker-Eier-Masse sieben. Den Abrieb hinzugeben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unterziehen. Die heiße Butter nach und nach hinzugeben und ebenfalls unterziehen.

Anschließend die Masse sofort in die Springform geben und für ca. 40 Min backen. Der Tortenboden backt schön gleichmäßig.

Nach dem Backen den Boden vorsichtig aus der Form lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

Während der Boden backt, für die Puddingcreme das Puddingpulver mit dem Zucker vermengen und mit ca. 4 EL Milch glattrühren. Es sollten keine Klümpchen mehr zu sehen sein. Die restliche Milch in einem kleinen Topf erhitzen. Währenddessen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn die Milch kocht, das angerührte Pulver hineinrühren und kurz aufkochen lassen. Die Gelatine ausdrücken und im heißen Pudding auflösen. Dann den Pudding in eine mittelgroße Rührschüssel füllen und unter Rühren ca. 40 Min. abkühlen lassen.

In dieser Zeit für die Erdbeer-Schmad-Creme die frischen Erdbeeren putzen und bis auf ein paar Erdbeeren pürieren. Die restlichen in kleine Würfel schneiden.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Den Schmand, die Erdbeerstücke und den Zucker zum Erdbeerpüree geben und vermengen. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf leicht erwärmen. Zum Kälteausgleich ein paar EL der Erdbeer-Schmand-Creme unter die Gelatine geben, dann die Gelatine unter die restliche Creme rühren. Zum Schluss ca. 300 g Sahne unterheben, ca. 100 g für die Puddingcreme zurückhalten.

Während die Creme ca. 30 Min. im Kühlschrank leicht andickt, den ausgekühlten Tortenboden halbieren und eine Hälfte mit einem Tortenring einfassen. Anschließend die Erdbeer-Schmand-Creme darauf verteilen und mit dem zweiten Boden abschließen.

Nun den ausgekühlten Pudding mit dem Schmand und der zurückgehaltenen Sahne vermischen. Falls notwendig die Creme ebenfalls im Kühlschrank kurz anziehen lassen und dann auf dem zweiten Tortenboden verteilen.

Für das Topping die Erdbeeren putzen und ganz auf die Torte setzen. Den Tortenguss mit dem Kirschsaft nach Packungsanweisung aufkochen lassen und von innen nach außen mit einem EL auf den Erdbeeren verteilen.

Nun kann die Torte für ca. 1 - 1,5 Std. kalt gestellt werden. Da zwischen jedem Schritt die Cremes Zeit haben auszukühlen, ist es eine relative kurzen Ruhezeit im Kühlschrank.

Zum Verzieren die Torte aus dem Tortenring lösen. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und die Torte am Rand damit verzieren. Eventuell den Rand mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lenschen1991

Die Torte war sehr sehr lecker , ein tolles Rezept , Ich hab für den Biskuit ein anderes Rezept genommen. Und eine 28 Springform

12.06.2017 08:58
Antworten
Karierteshäschen

ich möchte auch mal kommentieren: geachmacklich ist diese Torte top!! Habe sie für einen Geburtstag gebacken und kam sehr gut an! habe aus zeitlichen Gründen einen fertigen Wienerboden genommen, deshalb kann ich zu dem selbstgemachten kein feedback geben. ansonsten ist sie mir auch etwas zusammengefallen, da ich die creme nicht lang genug gekühlt habe als ich die Torte auf einen anderen Untergrund heben wollte deshalb- je länger die creme kühlen desto besser! Das waren aber alles meine fehler....nächstes mal weiß ich es besser ;) aber das Rezept ist super! 5*

09.05.2017 10:38
Antworten
Chrismik

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr über die erste Rückmeldung :) Der Boden ist ein Wiener Biskuit - ich liebe ihn, ist aber sicher Geschmackssache. Gut, dass du die Springformgröße erwähnst. Ich backe immer in 28er. Ich werde es dem Rezept hinzufügen.

10.04.2017 06:00
Antworten
little_fulvinchen

Eine sehr gute Torte! Geschmacklich wirklich prima, nur der Biskuitboden konnte mich nicht ganz überzeugen, ich werde nächstes mal einen anderen verwenden. Ansonsten wirklich spitze - schade, dass das der erste Kommentar ist, das hat die Torte nicht verdient. 4 Sterne von mir Ach ja, und die Torte ist sehr hoch - ein wenig problematisch zum servieren. Ich werde nächstes mal etwas weniger Teig und vielleicht auch eine 28cm Springform verwenden...

09.04.2017 19:28
Antworten