Low Carb Milchschnitten-Torte


Rezept speichern  Speichern

für 10 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.06.2016



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

35 g Zartbitterkuvertüre (Kakao 85%)
15 g Kokosöl oder Butter
3 große Ei(er)
100 g Xylit (Zuckerersatz)
35 g Sojamehl
½ TL Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl
1 TL Natron

Für die Creme:

5 Blatt Gelatine
250 g Magerquark
250 g Mascarpone
1 TL Vanilleextrakt oder 1/4 TL gemahlene Vanille
50 g Xylit (Zuckerersatz)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Zubereitung Biskuit:
Für den Schokoladenbiskuit die Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Springform (Durchmesser 20 - 24 cm) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier mit dem Xylit-Zucker für ca. 5 Minuten aufschlagen, bis die Masse deutlich heller ist. Abgekühlte Schokolade unterrühren. Sojamehl mit dem Guarkernmehl und Natron mischen, auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben.

Teig in die vorbereitete Springform füllen und je nach Größe der Form im vorgeheizten Backofen für ca. 20 - 30 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen Stäbchenprobe machen. Bräunt die Oberfläche zu stark, nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken und fertig backen.

Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Ausgekühlt das Schokoladenbiskuit in der Mitte einmal durchschneiden, um zwei Tortenböden zu erhalten.

Zubereitung Creme:
Für die Creme die Gelatine-Blätter für ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Magerquark, Mascarpone, Vanilleextrakt und Xylit mit dem Mixer verrühren. Gelatine ausdrücken, in einer kleinen Pfanne erhitzen und unter Rühren auflösen. Von der Quarkcreme 1 - 2 EL abnehmen und unter die Gelatine rühren. Anschließend die Gelatine-Mischung unter die Creme rühren und diese rasch weiterverarbeiten, da die Gelatine schnell geliert.

Torte zusammensetzen:
Einen Tortenboden auf einen flachen Teller legen. Tortenring (oder Formrand einer Springform) darauf setzen. Creme auf dem Tortenboden verstreichen, zweiten Tortenboden darauf setzen, leicht andrücken. Die Torte für ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LatishasDad

Hallo danke für das Rezept bei mir ist er nur so flach geworden. Und ich hab einen 0,2 Magerquark hergekommen und dadurch die gelantine gespart. Aber auf jeden Fall ein klasse rezept

13.10.2019 15:02
Antworten
viki97c

Danke für das tolle Rezept!! Ich habe normalen Zucker und normales Mehl benutzt und das hat wunderbar geklappt. Habe einen Muttertagskuchen daraus gemacht: Creme rosa eingefärbt und sie in und auf den Kuchen verteilt und dekoriert. Der schmeckt super lecker!!!

12.05.2019 11:35
Antworten
Flowingpassion

Kann man die Gelatine ersetzen?

02.07.2018 19:16
Antworten
fredsen_b

Der Biskuitboden wird auch mit Mandelmehl super gut. Lässt sich total gut als Grundlage für andere Torten verwenden. Ich hab in die Creme Himbeeren und Blaubeeren gemacht. Danke für das tolle Rezept.

09.01.2018 23:01
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung zum Rezept. Das freut mich sehr! Mmmh deine Variante mit Beeren in der Creme hört sich sehr lecker an. Ganz liebe Grüsse Doris

15.01.2018 15:43
Antworten
sandra79s

Wenn man das Eiweiß trennt und dieses steif unterhebt wird der Teig sogar noch etwas lockerer. toller Kuchen. Danke

23.08.2017 20:48
Antworten
gittemama

Ich habe geriebene Mandeln genommen, da es bei uns weder Sojamehl noch Mandelmehl gibt. Dadurch wird es zwar kalorienreicher, da mehr Fett drin ist, aber die Torte war so lecker, dass alle mitgegessen haben, auch die, die low carb sonst verweigern.

26.06.2016 19:19
Antworten
MrsFlury

Vielen Dank für Deinen Hinweis! LG Doris

27.06.2016 20:19
Antworten
_Aphrodite_

Kann ich statt Sojamehl auch was anderes nehmen?

12.06.2016 23:45
Antworten
MrsFlury

Fürs Low Carb Backen eignet sich auch Mandelmehl sehr gut. Sonst kannst Du alternativ auch normales Mehl und 1 EL Speisestärke verwenden. LG Doris

13.06.2016 14:57
Antworten