Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.06.2016
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 143 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2012
1.598 Beiträge (ø0,67/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
60 g Spargel, weiß
90 g Spargel, grün
2 Blätter Gelatine, weiß
1 EL Zitronensaft
400 ml Wasser
1 Prise(n) Zucker
  Salz
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
2 Scheibe/n Weißbrot
  Fett für die Botchips

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den weißen Spargel schälen, den grünen nur im unteren Drittel, wenn nötig. Bei beiden Sorten die holzigen Enden abschneiden. Beide Spargelsorten in grobe Stücke schneiden, in einer kleinen Schüssel mit dem Zitronensaft mischen und kalt stellen.

Die Spargelschalen und Endstücke in 400 ml Salzwasser ca. 20 Minuten auskochen und mit einem Seiher aus dem Wasser nehmen. Die gekühlten Spargelstücke (bis auf 2 weiße Spargelköpfe) 15 Minuten im Spargelfond köcheln, die letzten fünf Minuten die beiden Spargelköpfe zugeben.

Die beiden Gelatine-Blätter in etwas kaltem Wasser einweichen.

Die gekochten Spargelstücke in einem Sieb abgießen, dabei unbedingt die Spargelbrühe auffangen. Die Brühe ist nicht nur als Grundlage für eine Spargelsuppe geeignet, sondern auch als Basis für Soßen, Dressings und Dips.

Die Spargelstücke nach Farben in zwei Schälchen sortieren, die beiden weißen Spargelköpfe beiseite legen. Den weißen Spargel in einem Rührbecher zu gewünschter Konsistenz pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Blatt ausgedrückte Gelatine mit 1 EL Spargelbrühe in einem Topf unter Rühren erwärmen und auflösen, dann die Püriermasse langsam zugeben und gut verrühren. Mit dem grünen Spargel genauso verfahren.

Kleine Formen einfetten,- bei mir waren es Eierbecher- mit Klarsichtfolie auslegen und mit jeweils weißer und grüner Spargelcreme befüllen. Die Formen mehrere Stunden kalt stellen.

Aus dem Weißbrot mit einem kleinen Glas 4 runde Chips ausstechen und sie in einer Pfanne mit etwas Fett goldbraun rösten.

Ist die Spargelcreme fest, jeweils zwei Brotchips auf einen Teller legen und die Spargelcreme aus der Folie nehmen. Jeden Brotchip zuerst mit einer weißen, dann mit einer grünen Spargelschicht belegen. Die Schichten aus den Eierbechern an der halbrunden Seite grade schneiden, damit sie nicht vom Brot kugeln. Die beiden weißen Spargelköpfe längs halbieren und jeweils eine Hälfte auf die grüne Spargelschicht legen.

Die Spargel-Türmchen garnieren und servieren.