Bulgur Buddha Bowl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

bunt, einfach, lecker - auch fürs Büro

Durchschnittliche Bewertung: 4.78
 (233 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.06.2016



Zutaten

für
100 g Bulgur
½ Avocado(s)
2 kleine Champignons
½ Paprika
1 kleine Zwiebel(n)
1 Tomate(n), in Scheiben geschnitten
3 EL Hummus
3 EL Kichererbsen aus der Dose, gewaschen
¼ Salatgurke(n), gewürfelt
¼ Pck. Feta-Käse
2 Frühlingszwiebel(n)
4 EL Tomatenmark
etwas Zitronensaft
etwas Petersilie
Salz und Pfeffer
1 Schuss Balsamico
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst den Bulgur nach Packungsanweisung in Salzwasser oder Gemüsebrühe garen. Während der Bulgur kocht, Pilze und Zwiebel in Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten, mit einem Schuss Balsamico ablöschen und beiseitestellen.

Das Gemüse waschen. Die Paprika in Streifen schneiden, Tomaten und Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden, Salatgurke würfeln. Avocado halbieren und vorsichtig von der Schale befreien und in Streifen schneiden, ggf. mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun wird.

Sobald der Bulgur fertig gegart ist, mit Tomatenmark, Olivenöl und den geschnittenen Frühlingszwiebeln vermengen und mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas Zitronensaft abschmecken.

Dann geht's an den spaßigen Teil einer Buddha Bowl: das liebevolle Anrichten!

Am besten nehmt ihr eine Müslischüssel. Ich habe unten den Bulgur hineingefüllt und das Gemüse, sowie zerbröckelten Feta, Kichererbsen, die Pilze und Hummus oben auf dem Bulgur angerichtet und die Schüssel zum Schluss mit Zitronensaft beträufelt und mit Pfeffer und Petersilie dekoriert.

Eignet sich auch hervorragend zur Resteverwertung: einfach alles verwenden, was ihr noch im Kühlschrank habt. Happy bowling!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MiriChrischi

Geschmacklich super, aber die Menge war uns etwas zu viel. Auch hat es länger gedauert als 15 min. Den Hummus habe ich aus den restlichen Kichererbsen aus der Dose kurz selbst gemacht (einfach mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl pürieren).

03.02.2022 13:33
Antworten
verena_29

Sowas von lecker! Ich habe den Vorschlag aus den Kommentaren umgesetzt und die Kichererbsen mit etwas Knoblauch angebraten - ein Gedicht! Den Bulgur habe ich noch mit Sambal Oleg gewürzt und auf Wunsch meines Mannes gab es noch eine Hähnchenbrust in Scheiben dazu. Da wir Hummus noch nicht kannten, habe ich meine Zitronen-Joghurt-Sauce zubereitet und den Hummus gekauft. Es hat sich beides super ergänzt! Das wird wohl eines meiner neuen Büroessen 😋 Danke für das tolle Rezept! * * * * *

22.01.2022 21:09
Antworten
Supertini

Die ganze Familie war begeistert, 5 Sterne von uns! Wir haben Couscous verwendet. Ich habe Gemüsebrühepulver, das Tomatenmark und die Frühlingszwiebeln auf den ungekochten Couscous gegeben und das ganze mit kochendem Wasser übergossen. Nach 5 Minuten war der Couscous fertig. So ging es Rucki-Zucki. Die Avocado haben wir weggelassen und auch nicht vermisst. Das machen wir bestimmt mal wieder!

07.10.2021 20:35
Antworten
Saynaa

Super leckere Bowl! Hab letztes mal kein bulgur gehabt und dafür einfach Reis und etwas essig genommen. War genauso mega lecker.👍🏻

30.09.2021 19:31
Antworten
SarahSturm

Heute zum ersten und sicher nicht zum letzen Mal für meinen Mann und mich gemacht. Schmeckt einfach nur super. Eine Portion reicht locker für zwei Personen.

07.09.2021 19:09
Antworten
Murmel53

Was ist denn Hummus?

01.09.2016 09:41
Antworten
misslondon66

yummy, schmeckt auch sehr gut mit Couscous :)

01.09.2016 09:29
Antworten
Veggiecl

Superlecker. Gibt's heute bei uns

01.09.2016 07:04
Antworten
Laurelei311

Danke dir vielmals, lieber Kaikochtheute! Ich freue mich riesig über so tolles Feedback *.* :))))

27.07.2016 20:46
Antworten
Kaikochtheute

Super geil, irgendwie findet das hier wenig Aufmerksamkeit. Haben noch Oliven dazugeben und die Zwiebeln mit Curry angeschwitzt und zum Bulgur gegeben. Dazu gab's bissi naan Brot und bissi Fleisch(Huhn passt gut!) vielen Dank für das tolle Rezept. Wollte 5 Sterne geben, bin aber mit meinen dicken Fingern auf 4 gekommen. :( wird definitiv nochmal gekocht

04.07.2016 17:15
Antworten