Afrika
Braten
Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Schmoren
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Lammfleisch mit grünen Bohnen

Lubya Khadra Billahma (Arabische Staaten)

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 14.01.2002



Zutaten

für
1 kg Bohnen,grüne, geputzt, eventuelle Fäden entfernt + in 5 cm lange Stücke geschnitten
3 EL Öl (Olivenöl)
500 g Lammfleisch zum Schmoren (Schulter Hals), ohne Knochen, in knapp 3 cm dicke Würfel geschnitten
150 g Zwiebel(n), feingehackt
750 g Tomate(n),frische, reife, geschält, entkernt + grobgehackt; ersatzweise 2 Tassen gehackte, abgetropfte Tomate
1 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
½ TL Muskat, frisch gerieben
½ TL Piment

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 90 Min. Gesamtzeit ca. 90 Min.
Die Bohnen gleichmäßig auf dem Boden eines schweren 4- bis 6-l-Topfes verteilen und beiseite stellen. Das Öl in einer schweren Pfanne von 25 bis 30 cm Durchmesser über mittlerer Temperatur erhitzen, bis es leicht raucht. Das Lammfleisch dazugeben und allseitig kräftig anbraten, indem man es häufig mit einem Löffel wendet, und die Temperatur so regulieren, dass es gleichmäßig bräunt, ohne anzubrennen. Die angebratenen Würfel über den Bohnen in der Kasserolle verteilen. Das Öl bis auf eine dünne Schicht aus der Pfanne abgießen und darin die Zwiebeln über Mittelhitze 5 Minuten anbraten, bis sie weich und glasig, aber noch nicht braun sind. Die Zwiebeln über dem Fleisch ausbreiten und mit den Tomaten bedecken. Die Oberfläche mit Salz, einigen Prisen Pfeffer, Muskatnuss und Piment bestreuen. Den Topf fest zudecken und ungestört 1 Stunde auf schwacher Hitze lassen, bis die Bohnen und das Fleisch weich sind. Sofort aus der Kasserolle servieren und nach Belieben als Beigabe gedünsteten oder gekochten Reis reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tordukai

Hmmmmm.... Köstlich!

16.12.2015 11:41
Antworten
kisseman

Alles genau nach Anleitung gemacht.....super super lecker! Genau nach so einem Rezept habe ich gesucht.....Perfekt! 5 Sterne!

26.01.2014 18:30
Antworten
veronika1959

hallo, dein rezept schmeckt super lecker. allerdings hatte ich keinen piment ansonsten hab ich mich an dein rezept gehalten. gegart habe ich es im Backrohr im Römertopf. Dazu gab`s Reis und Salat. Danke. Gruß veronika

22.07.2008 07:38
Antworten
Sissi3003

Habe das Rezept mit Hähnchenbrust und mehr Tomate(aus der Dose) gemacht...war schön saftig.Auch habe ich mit Kreuzkümmel UND Piment gewürzt...war sehr lecker...dazu haben wir indisches Brot(von PLUS ) :) gegessen...und habe den Tip von oben übernommen und creme fraiche dazu serviert!!!Danke für das tolle Rezept

28.01.2008 11:10
Antworten
MilaBaby

Das ist ein super leckeres Gericht. Ich kenne es aus Algerien. Wir machen aber statt Piment Cumin (Kreuzkümmel) dran. Das gibt dem Essen eine besondere (arabische) Note ;-) Mmh...... Man kann das Gericht aber auch mit Hähnchenbrust zubereiten! Mila

09.12.2007 10:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept kenne ich in der russischen Variation!Da kommt statt Piment Minze und ein guter Schuss Vodka rein!Sehr lecker.

03.03.2005 21:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ist auch mein Lieblings-Lamm-Bohnen-Rezept. Ich versuche, wenn irgend möglich, frische, gehäutete Tomaten zu nehmen, die sind einfach besser als die Dosen-Dinger. Außerdem nehme ich 1-2 Blatt Minze statt Piment und Muskat und stelle Sauerrahm auf den Tisch, von dem sich jeder nach Lust und Laune auf seine Portion geben kann. Bei mir gibt's Weißbrot dazu. Grüße!!

26.08.2002 23:08
Antworten
Béatrice

Oh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Schade, dass ich keine grünen Bohnen mehr im TK habe. Aber der nächste Sommer kommt ja schon bald! Béatrice

07.04.2002 16:35
Antworten