Backen
Fingerfood
Frucht
Hauptspeise
kalt
Käse
Party
Resteverwertung
Schwein
Snack
Tarte
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feige Ziege im VerSpeck!

Herzhaft-süße Muffins mit Feigen, Ziegenfrischkäse, Thymian und Speck! Altbackene Brötchen verwerten! Ergibt 24 Muffins.

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.06.2016



Zutaten

für
24 Scheibe/n Speck (Bacon)

Für den Teig:

300 g Brötchen, altbackene vom Vortag (ca. 5 Stück)
200 g Schlagsahne
3 Ei(er), getrennt
Salz und Pfeffer
etwas Milch oder Semmelbrösel (je nach Festigkeit des Teigs)

Für die Füllung:

300 g Ziegenfrischkäse
200 g Crème fraîche
1 Ei(er), getrennt
½ TL Thymian, evtl. Zitronenthymian (je nach Geschmack)
Salz und Pfeffer

Für das Topping:

2 kleine Zwiebel(n)
3 EL Balsamico di modena
2 TL Zitronensaft
etwas Weißwein oder Wasser
200 g Feige(n), getrocknete (Soft-Feigen)
3 TL Honig
½ TL Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Brötchen vom Vortag zerbröseln und in der Sahne einweichen. Kurz ruhen lassen. 3 Eigelb, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut durchkneten. Wenn der Teig zu fest ist, etwas Milch unterkneten, wenn zu weich, Semmelbrösel. 3 Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben. Den Teig zu 24 gleich großen Kugeln formen.

Backofen bei 180 °C Umluft vorheizen lassen.

Eine Muffin Form einfetten und in jede Mulde einen Speckstreifen an den Rand drücken. Die Teigkugeln in die Mulden geben und an Boden und Rand andrücken, so dass in der Mitte eine Vertiefung entsteht.

Ziegenfrischkäse mit Crème fraîche, 1 Eigelb, 1/2 TL Thymian, Salz und Pfeffer glatt rühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Die Creme in den Teigmulden verteilen und die Muffins 20 bis 25 Minuten im Ofen backen.

In dieser Zeit die Zwiebeln fein schneiden und kurz anbraten. Mit Balsamico und Zitronensaft ablöschen. 1/2 TL Thymian und wenn nötig nach und nach etwas Wein oder Wasser dazugeben. Die Feigen fein schneiden, dazugeben und alles einige Zeit dünsten. Den Honig unterrühren und nach Belieben alles mit dem Stabmixer pürieren.

Die Muffins aus dem Blech stürzen und zum Servieren das Feigen-Topping darauf verteilen.

Schmeckt warm und kalt, ideal für Picknick, Fingerfood, Buffet oder Vorspeise!

Tipp: Wer mag, kann auch noch mit Walnusshälften und frischem Thymian garnieren!

Variation 1: Birnen statt Feigen verwenden.
Variation 2: Den Speck in Würfeln mit den Zwiebeln andünsten und mit zum Topping geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lquadrat

Hallöchen! Bei mir ist das Topping leider nicht fest geworden. Trotzdem schmecken die Muffins sehr lecker. Jedoch fand ich, dass sie warm wesentlich besser schmecken als kalt. Hab sie dann in der Mikrowelle aufgewärmt ;) Vielen Dank für das Rezept!

01.01.2019 16:36
Antworten
stoomer123

Danke für Dein Bild! Die sahen ja aber auch wirklich zum Anbeißen aus! ;-)

10.08.2016 08:05
Antworten
stoomer123

Hallo! Erstmal Danke fürs Nachkochen! Freut mich das es geschmeckt hat! Bei mir ist das Topping tatsächlich zähflüssig, aber ich püriere es auch nicht komplett, nur etwa die Hälfte und nehme vielleicht etwas mehr Wein bzw. Wasser. Ich muss die Feige Ziege im VerSpeck unbedingt demnächst mal wieder machen, damit es dann auch Bilder gibt! LG

08.08.2016 10:18
Antworten
CH0C0LATE

Sehr lecker!!! Ich habe daraus Minimuffins gemacht. Die Kombi ist echt super gelungen. Ich mag keinen Thymian und habe ihn durch frischen Schnittlauch (nur in der Creme) ausgetauscht. Ich dachte das Topping sei eher zähflüssig. Doch als ich es im TM pürriert habe, kam es in einem formbaren Klumpen heraus. Ich hab ihn ausgerollt und mit Plätzchenformchen ausgestochen. Funktioniert super! Das waren die einzigen Muffins, die auf der Party komplett aufgegesen wurden;o)

07.08.2016 06:51
Antworten