Gemüse
Backen
kalorienarm
fettarm
Dessert
Frucht
Ernährungskonzepte

Rezept speichern  Speichern

Quarkknödel mit Kartoffelfasern und Dattelfüllung aus dem Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.06.2016



Zutaten

für
10 g Dattel(n)
30 g Kartoffelfasern
75 g Magerquark
1 Ei(er)
etwas Rumaroma
1 EL Puderzucker (Erythritol Puderzucker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Datteln mit Wasser bedecken. Kurz stehen lassen. Danach pürieren und in einer Eiswürfelform ins Gefrierfach stellen.

Kartoffelfasern, Magerquark, 1 Eiweiß, eventuell Rumaroma und Erythritol Puderzucker zu einem Teig kneten. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Dann Knödel formen und in die Mitte den Datteleiswürfel stecken.

Den Knödel mit dem übrigen Eigelb bestreichen und mit weiterem Erythritol bestreuen. Den Knödel für 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CarolaSporty

Super Naschzeug für zwischendurch. Ich habe 120gr Skyr von Alpro und 30gr Kartoffelfasern genommen. Das Ei habe ich "innen und außen" :) weg gelassen. Gefüllt habe ichs mit veganem Nutella (10gr) Nährwerte für die 4 Knödel: 227kcal, 10gr KH, 8,6gr F, 13,3gr EW

17.09.2019 09:46
Antworten
kaddi2929

Hallo, habe die Bällchen heut gemacht. Leider sind sie extrem trocken und fest. Backpulver wäre vielleicht eine Idee.

06.09.2017 12:44
Antworten
Schoschoh

Hallo soeben habe ich dein Rezept verspeist :-) Ich hoffe du bist mir nicht böse, aber ich habe es quasi als Grundlage für eine herzhafte Variante genutzt, denn ich hatte noch kleine gebackene Tofubällchen im Kühlschrank übrig. ich habe also deinen Quarkteig genommen, ihn mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und ihn mit meinen Bällchen gefüllt. nach dem backen jeweils noch ein bisschen kochkäse und Schnittlauch über jeden Knödel. super lecker! ich werde sicher demnächst noch die süße Version ausprobieren.

03.08.2017 21:19
Antworten
Dalaina

vielen dank, andi! werds mal mit Kartoffelstärke probieren

10.06.2016 20:52
Antworten
Roecki0815

Hallo, Kartoffelfasern sind in Deutschland weitgehend unbekannt. Kartoffelfasern sind das, was übrig bleibt, wenn man Kartoffeln zuerst die meiste Stärke und dann auch noch das Wasser entzieht. Kartoffelfasern haben nur wenig Stärke und weniger als ca. 12% Restfeuchte, dafür aber ca. 65% Ballaststoffe. Sie sind sehr fein gemahlen und extrem saugfähig (sie können bis zum 12fachen ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen). Das Einsatzspektrum ist sehr vielfältig von der Zumischung zu Brot oder Gebäck bis zum Andicken von Sossen. Man Kann Kartoffelfasern auch durch Kartoffelmehl oder jegliches andere Mehl ersetzen. Dann muss man eventuell etwas mehr nehmen. Man Kann Sie im Internet bestellen, ansonsten gibt es Sie relativ selten. Manchmal in Bio-Läden oder Reformhäusern. Ich hoffe ich konnte dir helfen! Gruß Andi

10.06.2016 07:24
Antworten
Dalaina

hallo! diese Knödel klingen sehr interessant. aber was sind denn kartoffelfasern? ist damit Kartoffelstärke gemeint? würde mich über info sehr freuen. danke und LG, Dalaina

09.06.2016 17:42
Antworten