Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.06.2016
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 178 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
55 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

600 g Hühnerschenkel ohne Knochen, zerlegt in 2 x 2 cm großen Stücken
50  Holzspieße (Satespieße, mindestens 20 cm lang, Asiashop)
  Für die Marinade:
2 EL, gehäuft Zwiebel(n), gebräunte
3 EL Sojasauce, süße (Kecap Manis)
2 EL Öl
5 m.-große Knoblauchzehe(n), fein gehackt oder gepresst
2 EL Limonensaft
1 TL Salz
  Für die Sauce: (Erdnuss-Sambal)
3 EL Öl
6 kleine Zwiebel(n), rot, ganz (Asiashop),
4 m.-große Knoblauchzehe(n), fein gehackt oder gepresst
Paprikaschote(n), rot lange (siehe Bild) ohne Kerne
1 kleine Chilischote(n), rot, ohne Kerne
150 ml Kokosmilch, cremige (gibts im Tetrapack im Asiashop)
1 EL Limonensaft
100 g Erdnüsse, geröstete, ungesalzen, sonst Salzzugabe ignorieren
1 TL Sojasauce, salzige (Kecap Asin, Asiashop)
1 TL Salz, nur wenn die Erdnüsse ungesalzen sind
2 EL Rohrzucker, brauner, oder besser Palmzucker der Kokospalme (wenn erhältlich)
  Für die Sauce: (Honigsauce)
1 EL Sojasauce, süße (Kecap Manis)
1 EL Sojasauce, salzige (Kecap Asin)
3 EL Honig
2 EL Reiswein (ersatzweise trockener Sherry)
  Außerdem:
15 EL Sojasauce, süße (Kecap Manis)
10 kleine Zwiebel(n), rot, geviertelt (Asiashop)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gewürzzutaten für die Marinade in eine ausreichend große Schüssel geben. Das Fleisch dazugeben und gut mischen. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

Für das Erdnuss-Sambal das Öl in einer Pfanne erhitzen, die ersten 5 Zutaten zugeben und rösten, bis sie duften. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis die Mischung etwas dickflüssig wird. Von der Kochstelle nehmen und etwas erkalten lassen. Abseihen und die Flüssigkeit in den Mixer geben. Unter der portionsweisen Zugabe der abgeseihten festen Zutaten so lange pürieren, bis die Mischung cremig-flüssig wird. Mit Salz abschmecken. Das Erdnuss-Sambal muss deutlich nach Erdnuss schmecken und eine leichte Schärfe haben.

5 Essteller vorbereiten: 3 - 4 Esslöffel vom Erdnuss-Sambal auf jeden Teller geben und etwas breit streichen. 3 EL Kecap Manis mit 8 Zwiebel-Vierteln pro Teller auf der Tellerinnenseite dazugeben.

Je drei bis 4 Stücke vom Hühnerfleisch längs auf einen Spieß stecken und gut die Hälfte des Spießes dabei frei lassen. Die Sate-Spieße bei hoher Temperatur grillen, bis das Fleisch gar ist. Dabei mit der übrig gebliebenen Marinade einpinseln und zum Schluss mit der Honigsauce. Auf jeden Teller 1/5 der Spieße geben und optisch ansprechend garnieren.

In Indonesien isst man dazu nasi putih oder nasi goreng (weißer oder gebratener Reis) und wünscht sich "selamat makan" - Guten Appetit.