susa_s Olivenbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 01.04.2005



Zutaten

für
500 g Weizenmehl
5 EL Hartweizengrieß
1 Würfel Hefe
1 EL Honig
2 EL Salz
5 EL Olivenöl
Wasser, lauwarm
80 g Oliven, schwarz, ohne Stein
Oregano
Fleur de Sel
Olivenöl, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Hefe in lauwarmem Wasser mit dem Honig auflösen und warten, bis sie schäumt, zum Mehl geben und mit den anderen Zutaten (außer den Oliven) verkneten, soviel Wasser dazugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, abgedeckt mindestens eine Stunde gehen lassen (länger ist auch kein Problem).

Nochmals gut kneten, die Oliven untermischen und einen länglichen Brotlaib formen. In den Backofen geben für 30 min bei 180°.

Das Brot herausnehmen, mit Olivenöl bestreichen, Salzkristalle und Oregano darüber streuen und weitere 5 min backen.

Ich nehme auch zum Backen Fleur de sel (Salzkristalle) nicht nur zum Bestreuen, da bitte vorsichtig, nicht wie Hagelzucker verwenden ;o))

Frisch gebacken zu selbst geernteten Tomaten und einem Glas Rosé de Provence!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cmglobetrotter

Habe das Rezepte heute ausprobiert, aufgrund einiger Kommentare habe ich gleich nur 1 EL Salz genommen, auch weil ich generell salzarmer koche. Super einfach in der Zubereitung, hatte morgens um 8.00 Uhr den Teig gemacht, bis um 16.00 Uhr ruhen lassen und dann die Oliven darunter gearbeitet und gebacken, allerdings brauchte mein Ofen etwas länger, aber da kennt ja jeder selbst seinen Ofen am Besten. Brot ist wirklich sehr lecker und wird es bei mir jetzt im Sommer öfter geben!

09.05.2021 00:18
Antworten
schnucki25

Tolles Brot habe weniger Salz verwendet. LG

20.07.2020 10:34
Antworten
Trüffelschneckchen

2 EL Salz sind eindeutig zu viel! Das Brot war so salzig, dass ich mich nicht mehr getraut habe, das Fleur de Sel drauf zu streuen. Abgesehen davon ist das Brot aber DER Knaller schlechthin!!! Habe es gestern zu einer Grillparty mitgebracht und alle waren vollauf begeistert. Konsistenz, Farbe, Geschmack (vom Salz mal abgesehen) haben alle überzeugt. Der Aufwand ist gering. Ich werd’s bestimmt bald wieder backen, dann aber mit nur 1 EL Salz und dafür der Salzkruste.

26.05.2019 08:53
Antworten
Mary___N

Die 2 EL Salz finde ich etwas viel, mein Brot schmeckt etwas versalzen ansonsten ein gutes Rezept.

03.01.2018 18:13
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Brot habe ich probiert und es ist sehr lecker gewesen. Der Teig hat sich auch prima verarbeiten lassen. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

07.06.2011 23:25
Antworten
schorsch12

Cheerio, Miss Sophie! Am Samstag abend hatte ich den Teig angesetzt, mit Ahornsirup anstelle Honig, über Nacht gehen lassen und dann: den Teig geteilt, einen Teil mit geh.Oliven, den anderen mit getr. Tomaten, noch ein Teil mit geh. Walnüssen und den Rest mit kleingeschnittenem Rosmarin vermischt. Daraus Brötchen gebacken...............lecker! Wird es jetzt wohl öfter geben. gruß schorsch

22.05.2006 14:10
Antworten
Sonne1990

Uups, das war das Falsche Thread, na egal. DAs olivenbrot hab ich ja auch gebacken :D. Ebenfalls mit dem Teig wie mit oben genanntem Nussbrot, nur hab ich noch Olivensaft reingemacht --> das Brot wurde dadurch zwar etwas scharf, hat aber toll geschmeckt. Vor dem BAcken, hab ich es mit Olivenöl eingepinselt.

14.09.2005 12:30
Antworten
chiara

danke ela mir war die formulierung schäumen für diesen vorgang fremd lg chiara

03.04.2005 19:29
Antworten
Ela*

Hallo chiara, Du vermutest richtig. Sobald Hefe aufzuschäumen beginnt, ist das ein Zeichen dafür, dass der "Geh"prozess einsetzt. Gruß Ela*

03.04.2005 17:58
Antworten
chiara

*** Hefe in lauwarmem Wasser und dem Honig auflösen und warten, bis sie schäumt***......gehe ich richtig in der annahme das mit schäumen das "gehen" der hefe gemeint ist???? lg chiara

02.04.2005 20:50
Antworten