Veganer Möhrenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.06.2016



Zutaten

für
300 g Möhre(n)
300 g Mehl
100 g Mandeln, gemahlene
250 g Zucker, brauner
1 Pkt. Vanillezucker
1 Orange(n), Abrieb davon
200 ml Öl
1 Pkt. Backpulver
1 Prise(n) Salz
100 g Apfelmus
100 ml Pflanzenmilch (Pflanzendrink)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Ofen vorheizen auf 175 Grad.

Eine 24er Springform einfetten oder mit Backpapier einkleiden. Die Karotten am besten mit einer Küchenmaschine fein raspeln. Alle Zutaten, bis auf Mehl, Backpulver, Pflanzenmilch und Backpulver, in einer Schüssel gut vermengen. Die Karotten und die trockenen Zutaten hinzufügen und bei niedriger Stufe unterrühren. Nach und nach die Flüssigkeit dazugeben. Das Vermischen dauert etwas länger, nach Bedarf etwas mehr Flüssigkeiten dazugeben.

Den Kuchen ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen und evtl. nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Der Kuchen ist sehr saftig und hält sich mehrere Tage frisch.

Tipp: Man kann aus Puderzucker, veganem Frischkäse oder Sojasahne ein Frosting anrühren oder den Kuchen mit Puderzucker nach dem Abkühlen bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

electra_83

Mache ihn jetzt zum zweiten Mal! Wir sind gerade 2Monate vegan unterwegs für eine Studie,... der Kuchen ist bis jetzt unser Highlight <3 ...denke der Kuchen bleibt auch danach im rezeptekatalog erhalten! Einfach sehr sehr gut!

13.03.2022 17:36
Antworten
miniwinnie

Das ist ein tolles Rezept! Da ich keine passende Springform habe, habe ich den Teig in Muffinförmchen gefüllt und 20 Minuten gebacken. Sehr lecker!

05.04.2021 14:24
Antworten
bruzzelbiene

Hab heute mal dieses Rezept ausprobiert und finde ihn sehr lecker und saftig. Es sind noch ein paar grob gehackte Cashewkerne, Haselnüsse und Schokodrops reingewandert. Foto lade ich hoch. LG👍🐝

10.10.2020 15:10
Antworten
Louisa_Baer

So unglaublich lecker ❤️. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe erst alle trockenen Zutaten gemischt und danach die Pflanzenmilch (oatly haferdrink) anschließend das Apfelmus , dann Öl und zum Schluss die Möhren hinzugefügt. Die Zuckermenge habe ich auf die Hälfte reduziert und noch Zimt dazu gemischt. Der Kuchen ist so saftig, einfach klasse!

13.04.2020 15:27
Antworten
Fr Fue

Sehr leckerer Kuchen🥕😍🥕😍 schnell gemacht. Wie die anderen schon geschrieben haben ist er schön saftig. Wird es bestimmt nochmal geben. Da ich es nicht so süß mag habe ich nur 100 Gramm Zucker genommen. Für uns perfekt. Danke fürs Teilen🥕🥕🥕

11.09.2019 22:47
Antworten
special_k1848

Ja, finde auch, daß die Zutatenangabe eine Katastrophe ist. ;-) Ich habe mehr Zeit mit dem wiederholenden Lesen des Rezeptes verbracht als mit dem Vermischen der Zutaten. Ich habe dann einfach zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischt und dann nach und nach die feuchten Zutaten dazugegeben, zuletzt die geraspelten Möhren. Der Kuchen wird sehr lecker und saftig und auch nicht zu süß. Meine Familie fand ihn perfekt, die meisten davon ernähren sich nicht vegan. Den gibt es jetzt öfter bei uns. Auch im Kollegenkreis ist er schon gut angekommen.

30.11.2017 23:11
Antworten
Schlemmer-RE

Würde das Rezept gerne ausprobieren, komme aber mit der Reihenfolgeangabe der Zutaten absolut nicht klar. Bitte mal korrigieren.

23.09.2017 12:10
Antworten
erulion

Habe das Rezept gestern für Muffins verwendet. Da ich keinen Rohrzucker da hatte, habe ich 200g raffinierten genommen und es war absolut süß genug. Vielen Dank für das tolle Rezept!

08.12.2016 12:42
Antworten