Nackenkoteletts mit Cornflakespanade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.06.2016



Zutaten

für
4 Schweinekotelett(s) (Nackenkoteletts), ohne Knochen
2 Ei(er)
120 g Cornflakes
1 TL Paprikapulver, rosenscharf (Pimenton de la Vera)
Salz und Pfeffer
etwas Mehl
Butterschmalz oder Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Cornflakes in einem Gefrierbeutel mit einem Fleischklopfer oder Nudelholz zerbröseln aber nicht zu Pulver klopfen. Daher keine Küchenmaschine verwenden.

Die Nackenkoteletts mit dem Fleischklopfer etwas flach klopfen, bis sie etwa 7 mm dick sind. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut verquirlen.

Die Nackenkoteletts von beiden Seiten erst leicht mit etwas Mehl bestäuben, dann in Ei wenden und anschließend in den Cornflakes wenden.

Eine Pfanne mit ausreichend Butterschmalz erwärmen. Die Koteletts bei kleiner Flamme etwa 7 Minuten auf jeder Seite goldgelb braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, das ist um einiges knuspriger als nur Semmelbrösel. Ich hatte noch zerbröselte Tortilla-Chips, die habe ich mit den Cornflakes gemischt...bringt sogar noch etwas Würze mit Liebe Grüße Christine

05.05.2019 16:16
Antworten
Carco

Hola, es gibt auch Cornflakes ohne Zucker; steht auf der Verpackung. Saludos, Carco

16.04.2019 19:16
Antworten
Westiefrau

hallo mal eine Frage an euch Es irritiert mich, dass in den Cornflakes Zucker ist. Muss man beim Einkauf da auf eine bestimmte Sorte Cornflakes achten?

16.04.2019 12:24
Antworten
garten-gerd

Hallo, Carco ! Einfach nur lecker ! Ich kann mir wirklich keine bessere Panade für ein Nackenkotelett mehr vorstellen. Ich hatte zwar welche mit Knochen, die ich dann aber auch blank geknabbert habe. Dazu gab´s übrigens Kartoffelpüree und Kohlrabigemüse. Perfekt ! Vielen Dank für dieses einfache, aber geniale Rezept. Liebe Grüße, Gerd

18.01.2018 20:59
Antworten