Gemüse-Hackfleisch-Soße mit Paprika, Aubergine und Tomaten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 08.06.2016



Zutaten

für
400 g Hackfleisch
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot
1 Aubergine(n)
1 kl. Dose/n Tomaten, stückige
2 TL Oregano
1 EL Sriracha-Sauce, scharf
Salz
1 EL Zucker
2 TL Speisestärke
etwas Maggi
etwas Gemüsebrühe
etwas Speiseöl
etwas Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Aubergine und die Paprikaschote am besten vorher klein würfeln und mit der Chilisoße eine Zeit lang marinieren, 15 Minuten reichen.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in etwas Speiseöl glasig anbraten. Das Hackfleisch zugeben mit ca. 1 TL Salz und ein paar Spritzern Maggi würzen und anbraten. Nach ca. 5 Minuten das Hackfleisch an den Pfannenrand schieben und das marinierte Gemüse in die Mitte geben, um es anzubraten. Nach weiteren 5 Minuten die Tomaten zugeben und mit etwas Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Gemüsebrühe und Oregano würzen. Alles verrühren und abgedeckt ca. 10 Minuten weiterköcheln, bis die Paprika gar ist.

Die Soße abschmecken und, wenn alles gar ist, 2 TL Speisestärke in ca. 50 ml Wasser geben, verrühren und damit die Soße binden.

Dazu passen Pasta oder Reis am besten. Ich denke, man kann die Soße auch mit anderen Gemüsesorten verändern (Zucchini, Möhren usw.).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunny218

Hallo, wir haben das Rezept heute nachgekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt! Da wir noch ein paar Champignons und Lauchzwiebeln übrig hatten, haben wir diese auch hinzugegeben. Dazu gab's Pasta 😊 Werden es wieder kochen, vielen Dank! LG Sonja

22.03.2019 21:13
Antworten
Potzblitz410

Ich habe das Rezept heute ausprobiert, sehr lecker. Statt Zwiebeln habe ich Lauchzwiebeln genommen. Vielen Dank für das einstellen des Rezeptes. LG Potzi

09.11.2018 19:42
Antworten
dirku2000

Es wäre auch nett das Rezept zu bewerten wenn ihr es ausprobiert habt. Dann kann man einschätzen wie gut es ankommt, oder ob noch Potential da ist, es zu verbessern. :-) Sind ja nur ein paar Klicks. Auch wenn es euch nicht gefallen hat bewerten. Da muss man dann ehrlich sein. Es hat ja nicht jeder den selben Geschmack.

11.06.2016 07:50
Antworten