Semmelknödelauflauf


Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 08.06.2016



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n)
12 kleine Semmelknödel, selbst gemacht
2 Scheibe/n Leberkäse
15 Cocktailtomaten
4 Lauchzwiebel(n)
n. B. Käse, gerieben zum Bestreuen

Für die Béchamelsauce:

50 g Butter
300 ml Milch
50 g Käse, gerieben
2 EL, gehäuft Mehl
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Muskatnuss, geriebene
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Semmelknödel und den Leberkäse würfeln. Die Zwiebeln klein schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren und die Lauchzwiebeln in kleine Scheiben schneiden. Ein paar Cocktailtomaten und ein Teil der Lauchzwiebeln zur Seite stellen. Semmelknödel, Leberkäse und Zwiebeln anbraten, dann den Rest der Cocktailtomaten und der Lauchzwiebeln zugeben. Danach in eine Auflaufform füllen.

Die Butter im Topf erhitzen, das Mehl drüber streuen und unter Rühren kurz anschwitzen. Die Milch zugeben und gut verrühren. Die 50 g geriebenen Käse zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Mit Pfeffer, Salz, Muskat und Cayennepfeffer abschmecken. Danach die Béchamelsauce über den Inhalt der Auflaufform gießen.

Mit dem geriebenen Käse bestreuen und ca. 20 Min. im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft goldgelb backen.

In der Zwischenzeit die restlichen Cocktailtomaten und Lauchzwiebeln kurz in der Pfanne anbraten, nach Belieben würzen und mit dem Auflauf auf Tellern servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

just_fine

Super vorzubereiten, simpel und es schmeckt. Ich hab nur die Lauchzwiebeln weggelassen.

28.10.2018 19:20
Antworten