Backen
Dessert
fettarm
Frucht
Frühling
kalorienarm
Kuchen
Sommer
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarber-Apfel-Crumbles

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.06.2016



Zutaten

für
5 Stange/n Rhabarber, gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Apfel, gewaschen und in Stücke geschnitten, Kerngehäuse entfernen, aber nicht schälen
1 Orange(n), Abrieb und Saft
1 TL Vanillepulver
1 TL Honig
1 Prisen Kardamom
4 EL Dinkelflocken
2 EL Nüsse, gemahlen
1 EL Kokosflocken
25 g Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Die Apfel- und die Rhabarberstücke in eine Auflaufform geben, mit dem Saft und dem Schalenabrieb der Orange sowie Honig, Kardamom und Vanillepulver vermischen. Bei 150 °C für 30 Minuten in das Backrohr geben.

Die Butter mit den Kokosflocken und den gemahlenen Nüssen vermischen, so dass Brösel entstehen. Diese nach Ablauf der 30 Minuten Backzeit über das Obst verteilen. Alles für weitere 20 Minuten in den Ofen geben.

Dazu schmeckt ein selbst gemachtes Heidelbeer-Minze-Eis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schmusili86

Hatte Xucker und Vanille-Flav-Drops verwendet...einfach super lecker! 5 Sterne ! 👍👍👍👍

17.05.2018 07:14
Antworten
kati2707

Vanillezucker ohne Zucker! reine Vanille 😉

17.05.2018 06:58
Antworten
Schmusili86

Hallo, probiere Dein Rezept gerade aus....was meinst Du denn mit Vanillepulver?

16.05.2018 18:47
Antworten