Austernpilzragout mit Tomaten-Zwiebel-Gemüse - vegan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 25.05.2016



Zutaten

für
400 g Austernpilze
1.200 g Fleischtomate(n), möglichst fest
450 g Zwiebel(n)
1 TL Chilipaste (z. B. Sambal Oelek o. Ä.)
3 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
200 ml Weißwein
2 TL, gehäuft Kartoffelstärke oder Maisstärke, in 4-5 cl Wasser klumpenfrei eingerührt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Tomaten waschen, die Strünke wegschneiden und das Fruchtfleisch in daumendicke Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, in Stücke schneiden. Austernpilzcluster wo nötig putzen, Strunkansätze ggf. wegschneiden, Einzel-Pilze vom Cluster abziehen.

1 EL Öl im Wok erhitzen, die Tomatenstücke zugeben, kurz, max. 3 - 4 Minuten heiß anbraten, oft wenden, noch fest und glasig wieder herausnehmen, in eine Schüssel geben und darin ziehen lassen.

1 EL Öl im Wok erhitzen, die Zwiebelstücke zugeben, ebenfalls max. 3 - 4 Minuten heiß anbraten, oft wenden, noch fest und glasig wieder herausnehmen, zu den Tomaten in Schüssel geben und ebenfalls darin ziehen lassen.

1 EL Öl im Wok erhitzen, Pilze zugeben, 5 Minuten heiß anbraten, oft wenden. Dann Tomaten und Zwiebeln wieder hinzugeben, Chilipaste und Salz unterrühren, Knoblauch hineinpressen und weitere zwei Minuten bei hoher Temperatur unter häufigem Rühren braten.

Dann mit 200 ml Weißwein ablöschen, die Temperatur herunterregeln, wer mag, kann noch etwas Olivenöl unterrühren, ggf. mit Salz und Chili abschmecken. Die vorbereitete Stärkelösung nochmals gut umrühren und dann in das Gericht rühren, mehrmals umrühren, bis alles Flüssige leicht (!) angedickt ist. Weitere 10 Minuten bei niedriger Temperatur und geschlossenem Deckel ziehen lassen.

Schmeckt mit Reis oder Nudeln, aber noch besser einfach so, mit einem grünen Salat und einem Glas Weißwein dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, einfach, schnell und sehr lecker mit einem schönen Brot zum Aufstippen der leckeren Sauce. Lieben Dank parmigiana

13.09.2020 17:56
Antworten
Muehlenmaedel

Super lecker, wir haben es einfach ohne Chili und mit Blattsalat gegessen.

01.12.2018 19:28
Antworten