Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.06.2016
gespeichert: 25 (0)*
gedruckt: 252 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.01.2016
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

6 Blatt Gelatine
500 ml Fruchtsaft, klar, Sorte nach Geschmack
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gelatine für etwa 10 Minuten in kaltes Wasser legen. Jedes Blatt Gelatine benötigt einen eigenen tiefen Teller mit kaltem Wasser, da sich sonst Klümpchen bilden können.

Anschließend die Gelatine nicht zu stark ausdrücken und in einen Topf legen. Die Gelatine im Topf leicht erhitzen und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Achtung: Die Gelatine darf nicht kochen, da sie sonst nach dem Abkühlen nicht mehr richtig fest wird. Nun den Saft unter ständigem Rühren langsam dazugeben. Gut vermischen, bis sich die Gelatine vollständig mit dem Saft vermischt hat, ca. 1 - 2 Minuten.

Zuletzt den Wackelpudding über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag genießen.

Achtung, eine wichtige Info zum Saft aus welchem ihr den Wackelpudding macht: Der Saft muss immer etwas süßer sein als ihr ihn trinken würdet, da er beim Abkühlen an Süße verliert. Für Muslime, die kein Schweinefleisch essen dürfen: Die Gelatine durch Agar Agar ersetzen