Odenwälder Kochkäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 01.04.2005 3764 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Käse (Handkäse)
200 g Sahne-Schmelzkäse
1 kl. Dose/n Kondensmilch
1 Becher saure Sahne
1 TL Natron

Nährwerte pro Portion

kcal
3764
Eiweiß
104,91 g
Fett
358,14 g
Kohlenhydr.
37,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Handkäse klein schneiden, mit Sahneschmelzkäse und Kondensmilch im Topf unter ständigem Rühren erhitzen und auflösen. Butter hinzugeben. Zum Schluss erst die saure Sahne hinzugeben und das Natron.
Funktioniert im Thermomix ohne viel Arbeit.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Waffel74

Mega lecker, kann ich nur sagen

13.02.2021 14:37
Antworten
ehbqsqbb6r

Einfach ein super tolles Rezept sooo lecker!

09.02.2021 19:43
Antworten
Gretchen-SK

Ich liebe ihn! Ich nehme allerdings immer weniger Butter, dann wird er schön fest.

30.09.2020 17:00
Antworten
ohsolemio

So so lecker! Dafür braucht man echt keinen Thermomix... perfekte Mischung. Dazu noch Musik und Kümmel.

16.07.2020 16:40
Antworten
Simone32

Tolles Rezept. Schnell gemacht (auch ohne Thermomix). Wir haben uns das Ganze auf 3x aufgeteilt. Mit der ersten Portion haben wir Kochkäsebrot gemacht - Bauernbrot mit Paprika bestreut und Zwiebelringen, die 2. Portion gab es als Kochkäseschnitzel mit Pommes, der Rest wurde mit Gemüsesticks, Salzstangen und Tacos gedippt. Alle Varianten sind sehr gut angekommen, mache ich garantiert mal wieder. Danke fürs Rezept. LG Simone

07.07.2020 20:11
Antworten
Eressea

Das ist das gleiche Rezept, das ich von meiner Großmutter geerbt habe. Schmeckt himmlisch auf Brot mit Zwiebelringen und mit etwas Paprikapulver bestäubt. Viele geben auch etwas Kümmel in den Kochkäse. Allerdings ist "ohne viel Arbeit" etwas untertrieben. Man muss nämlich kräftig rühren, damit nichts anbrennt.

12.12.2006 20:43
Antworten
neothor

nimm doch einen beschichteten topf und ganz geringe hitze ;-)

02.04.2019 11:49
Antworten
abnanni

Hallo Dresses, hast Du es mal mit einem Wasserbad probiert? Da brennt nämlich nichts an. :)

11.11.2020 05:50
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Pebbels :-) Genauso mach ich den Kochkäse auch .. allerdings gebe ich immer der Reihe nach die Zuataten in den Topf.. (also erst Butter schmelzen dann, Handkäse in kleinen Stücken dazugeben .. Schmelzkäse..) Und warte bis die einzelen Sachen miteinander verschmolzen sind .. Man sollte einen größeren Topf wählen wenn den TL Natron dazu gibt, kocht der Kochkäse auf :-) bzw. vergrößert sich etwas :-) also auch ohne Thermomix- kein Problem und sogar ich als Nicht Hessin gebe 5 * Lecker ... LG Schoki-hexe

05.11.2006 19:15
Antworten
zuckerfee65

klingt ja toll für meinen in der eckestehenden und gelangweilten thermomix. werd ich auf jedenfall probieren. für was ist den natron gut? hab ich noch nie verwendet. die mengenangabe für eine portion? toll- dann brauch ich ja beim futtern kein schlechtes gewissen zu haben ;O) gruß zuckerfee65

04.12.2005 14:35
Antworten