Europa
Vegetarisch
Aufstrich
Deutschland
Käse
Geheimrezept
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Odenwälder Kochkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 01.04.2005 3764 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
250 g Käse (Handkäse)
200 g Sahne-Schmelzkäse
1 kl. Dose/n Kondensmilch
1 Becher saure Sahne
1 TL Natron

Nährwerte pro Portion

kcal
3764
Eiweiß
104,91 g
Fett
358,14 g
Kohlenhydr.
37,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Handkäse klein schneiden, mit Sahneschmelzkäse und Kondensmilch im Topf unter ständigem Rühren erhitzen und auflösen. Butter hinzugeben. Zum Schluss erst die saure Sahne hinzugeben und das Natron.
Funktioniert im Thermomix ohne viel Arbeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ILÜPKOCHEN

Wir und unsre Familie lieben diesen kochkäse ich muss immer für jeden Haushalt mitkochen.

11.02.2020 18:49
Antworten
FräuleinStreusel

Als Odenwälderin bin ich begeistert von diesem Rezept! Es ist mir leider ein bisschen zu salzig. Weniger Schmelzkäse nehmen? Bin dankbar für Tipps 😊

10.01.2020 14:42
Antworten
neothor

ich liebe das auch sehr und man kann auch noch andere käsereste reinschmeißen wenn die weg müssen. Er eignet sich auch toll zum dippen, da man ihn am liebsten pur löffeln würde. gemüsestreifen sind hervorragend wenn man auf kohlehydrate am abend verzichten will. aber auch auf einem steak richtig himmlisch und das allerbeste, allerdings ne megasünde DIPPT MAL POMMES IN KOCHKÄS das ist der hammer, finde ich zumindest.

02.04.2019 11:57
Antworten
Jan-Eckert

Vielen Dank für die liebe Antwort :)

27.02.2019 14:19
Antworten
neothor

ich habe es heute mit normaler sahne gemacht weil ich die kondensmilch vergessen hatte und nicht nomml los wollte. ich denke das rezept ist ohnehin nicht so genau zu nehmen da es bestimmt ein ursprüngliches resteessen ist um zu stark gewordenen käse zu verarbeiten, wie käsefondue oder obazda

02.04.2019 11:59
Antworten
heischi

Ein sehr tolles Rezept. Habe ihn für heute Abend zubereitet und bin begeistert. vielen vielen Dank LG heischi

19.01.2007 12:27
Antworten
Eressea

Das ist das gleiche Rezept, das ich von meiner Großmutter geerbt habe. Schmeckt himmlisch auf Brot mit Zwiebelringen und mit etwas Paprikapulver bestäubt. Viele geben auch etwas Kümmel in den Kochkäse. Allerdings ist "ohne viel Arbeit" etwas untertrieben. Man muss nämlich kräftig rühren, damit nichts anbrennt.

12.12.2006 20:43
Antworten
neothor

nimm doch einen beschichteten topf und ganz geringe hitze ;-)

02.04.2019 11:49
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Pebbels :-) Genauso mach ich den Kochkäse auch .. allerdings gebe ich immer der Reihe nach die Zuataten in den Topf.. (also erst Butter schmelzen dann, Handkäse in kleinen Stücken dazugeben .. Schmelzkäse..) Und warte bis die einzelen Sachen miteinander verschmolzen sind .. Man sollte einen größeren Topf wählen wenn den TL Natron dazu gibt, kocht der Kochkäse auf :-) bzw. vergrößert sich etwas :-) also auch ohne Thermomix- kein Problem und sogar ich als Nicht Hessin gebe 5 * Lecker ... LG Schoki-hexe

05.11.2006 19:15
Antworten
zuckerfee65

klingt ja toll für meinen in der eckestehenden und gelangweilten thermomix. werd ich auf jedenfall probieren. für was ist den natron gut? hab ich noch nie verwendet. die mengenangabe für eine portion? toll- dann brauch ich ja beim futtern kein schlechtes gewissen zu haben ;O) gruß zuckerfee65

04.12.2005 14:35
Antworten