Bester Wiener Biskuitboden


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.05.2016 318 kcal



Zutaten

für
6 m.-große Ei(er), zimmerwarm
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
175 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
50 g Butter, zerlassene

Nährwerte pro Portion

kcal
318
Eiweiß
7,14 g
Fett
9,27 g
Kohlenhydr.
50,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zunächst werden Eier, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz auf höchster Stufe ca. 20 Minuten lang dick-cremig aufgeschlagen.

Mehl, Speisestärke, und Backpulver werden miteinander vermischt und in die Ei-Zucker Masse hinein gesiebt und vorsichtig untergehoben. Anschließend wird die zerlassene, nicht mehr so heiße Butter, dazugeben und ebenfalls daruntergemischt.

Der Teig wird dann in eine mit Backpapier ausgelegte 24er oder 26er Springform gefüllt und bei 175 °C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 35 - 40 Minuten gebacken. Die ersten 25 Minuten darf die Backofentüre nicht geöffnet werden, sonst fällt der Boden leider ein.

Nach der Backzeit kann man, um sicherzustellen, dass der Biskuitboden nicht einfällt, die Temperatur komplett herunterschalten, einen Holzlöffel zwischen Ofen und Ofentür klemmen und ihn so auskühlen lassen.

Danach wird der Biskuitboden von der Form gelöst, mit feuchten Küchentüchern umwickelt und muss dann komplett auskühlen. Erst nach dem Auskühlen darf er angeschnitten werden. Am besten klappt es, wenn er eine Nacht geruht hat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo, ich hab die Hälfte an den Zutaten verwendet. Und den Boden habe ich mit frischen Erdbeeren belegt. Sehr lecker dein Boden danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße yatasgirl

04.07.2021 22:36
Antworten
JulieMarie87

Danke für das Rezept. Die Menge reichte für 2 Mal backen in einer 20er Form. Hab die Form gefettet und nutze den "Verschnitt" für Cakepops. Statt 30 Minuten habe ich das Eiweiß getrennt. Mir persönlich ist es etwas zu süß geworden. Bin dennoch auf das Gesamtergebnis am Mittwoch gespannt.

07.02.2021 15:53
Antworten
Terikemama

Vielen Dank für das tolle Rezept. Alles nach Beschreibung prima geklappt. Ein extra Dank für den Tipp, dass man die Ränder der Backform nicht einfetten soll, nur dadurch ist der Boden so schön eben geworden.

26.06.2020 14:51
Antworten
rebecca91_rm

Hallo zusammen Ich habe den Biskuit nun schon zwei mal gebacken und beide male hat es super geklappt! Der Biskuit wird schön fluffig, überhaupt nicht trocken und riecht super. Bei mir war er beide male 6,5cm hoch und reichte gut zum 2 mal durchschneiden. Ich hatte sie 38min lang im Ofen. Vielen Dank für das tolle Rezept!!

24.05.2020 09:14
Antworten
Emmacharly

Ich grüsse hier alle ganz herzlich und möchte sagen dass ich den Kuchen eben gebacken habe und er ist der Hammer. Sieht klasse aus und ist auch schön hoch geworden. Reicht locker zum 3 mal durchschneiden.

28.02.2020 17:58
Antworten
honeystar

Hallo cook-bakery Kommt da nun Backpulver mit rein? Ich denke eher nicht. Wäre erfreut über eine Antwort. Lieben Gruß

01.12.2016 11:17
Antworten
leikra

Hallo Cook-Bakery, für welchen Springformdurchmesser sind die Mengenangaben? LG

30.10.2016 10:07
Antworten
Chefkoch_Heidi

Steht im Rezept: "Der Teig wird dann in eine mit Backpapier ausgelegte 24er oder 26er Springform gefüllt ". Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

30.10.2016 14:27
Antworten
Fee56

In der Zubereitung steht Mehl Stärkemehl und Backpulver mischen.......... aber bei den Zutaten fehlt Backpulver samt Mengenangabe !?? Ist es vergessen worden oder hat da jemand nicht aufgepasst , beim Rezeptschreiben Ich würde jetzt instinktiv 1 TL zufügen ???

25.05.2016 09:41
Antworten
claudinchen62

Ja, das ist mir auch aufgefallen... ich habe doppelte menge von allem genommen und 2tl Backpulver... er ist super fluffig geworden... ach und ich habe das eigelb mit zucker , salz schaumig gerührt und das eiweiss zu schnee geschlagen.. und dann unter die Eiermasse gehoben... er ist super fluffig geworden.... danke dem Retzebt ersteller ... ich finde es ein super gutes grundrezept man kann so viiiiel kuchen auf daras machen 👍👍👍😗😗😗

29.07.2017 11:18
Antworten