Hefe-Streuselkuchen nach dem Rezept meiner Oma


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 24.05.2016 7777 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
1 Ei(er)
80 g Butter
20 g Schweineschmalz
60 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Würfel Hefe
250 ml Milch

Für die Streusel:

450 g Mehl
275 g Butter
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker oder Zitrone

Außerdem:

2 EL Aprikosenmarmelade
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
7777
Eiweiß
126,43 g
Fett
340,22 g
Kohlenhydr.
1,039,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Hefe in einer Tasse mit warmer Milch und eine Prise Zucker auflösen und gehen lassen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde mit dem Kochlöffel ziehen. Ei, Zucker, Butter, Schmalz, restliche warme Milch und die gegangene Hefe in die Mulde geben. Das Salz an den Mehlrand geben.

Die Zutaten von innen nach außen zu einem glatten Teig verarbeiten, evtl. noch etwas Milch zugeben und mit dem Kochlöffel schlagen, bis ein sehr glatter geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Ein Backblech einfetten, den Teig darauf geben, ausrollen und ca. 20 Minuten gehen lassen. Die Backröhre auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken zu Streuseln verarbeiten. Mit einem Pinsel den Hefeteig mit Marmelade oder wenig warmer Milch einstreichen und mit den Streuseln gleichmäßig belegen.

Das Backblech in den Backofen schieben, mittlere Schiene, und ca. 20 - 25 Minuten backen.

Der Streuselkuchen schmeckt frisch gebacken am besten. Am nächsten Tag gebe ich ihn kurz in die Mikrowelle oder in den Backofen und backe ihn auf. Noch etwas mit Puderzucker bestreuen und der Kuchen ist fertig.

So gelingen die perfekten Streusel: Für grobe Streusel, die Butter kalt und in Stücken zum Mehl und zum Zucker geben und mit den Knethaken verarbeiten. Wer lieber feine Streusel möchte, verwendet geschmolzene Butter für die Streusel und mixt sie mit dem Handrührgerät. Bei beiden Varianten den Teig nicht zu lange rühren, sonst werden die Streusel hart.

Mit den Händen den Teig bröseln und auf dem Kuchen verteilen. Wer seinen Streuselkuchen extra knusprig mag, einfach die Streusel während des Backens mit kaltem Wasser bepinseln.

Streuselkuchen aus Hefeteig lässt sich gut einfrieren. Einfach auftauen und den Streuselkuchen bei 150 Grad für etwa 10 Minuten in den Ofen geben und aufbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MelitaKraus

Sooooo lecker und fluffig. Hatte auch kein Schweinefett und hab's durch Butter ersetzt. Ging prima. Danke fürs Rezept. Viele Grüße

13.01.2023 13:48
Antworten
Katjas_Bachstube

Habe eine Hälfte mir Aprikosen- und die andere Hälfte mit Johannisbeer-Marmelade bestrichen.... war weg wie nichts :)

13.11.2022 15:41
Antworten
trekneb

Hallo fillin, ja Du kannst das Schweinefett problemlos gegen Butter austauschen. Habe ich auch schon gemacht. Das hier ist das Originalrezept meiner Oma und früher hat man oft Schweinefett verwendet. LG Inge

29.09.2022 08:40
Antworten
fillin

Hallo, würde den Kuchen gerne ausprobieren. Könnte ich statt des Schweineschmalzes auch mehr Butter verwenden?

27.09.2022 23:13
Antworten
winterjasmin

Vielen lieben Dank für das Rezept. Hefeteig endlich mal richtig schön weich und nicht so trocken und fest, auch, und besonders, am nächsten Tag. Freu. Das Rezept ist gespeichert, die zweite Hälfte des Kuchens wird eingefroren. Nun kann das Wochenende ja kommen lg

24.09.2022 12:37
Antworten
Juulee

Hefe-Streuselkuchen ist immer etwas Besonderes! Ich gebe gerne noch eine Schicht Apfelschnitze zwischen die Streusel. Ein prima Rezept! Jule

21.10.2020 09:45
Antworten
m13

SUPER REZEPT!!!!!!!

01.12.2019 09:56
Antworten
winter111

Ich liebe diesen Kuchen!!! Er ist so unheimlich lecker!!!

04.07.2017 23:47
Antworten
emdorl67

Ein super Hefeteig habe etwas mehr Marmelade drauf getan ,meine Famiele war begeistert

18.08.2016 15:01
Antworten
BrittaAachen

Das Rezept ist perfekt. Der Hefeteig ist fluffig und die Streusel schmecken toll. Dank der Marmelade haften sie gut auf dem Teig. Manchmal gebe ich noch etwas Zimt in die Streusel Zutaten. Vielen Dank für das tolle Rezept ☆☆☆☆☆

01.06.2016 13:57
Antworten