Lachstarte vom Blech


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.05.2016 967 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
250 g Mehl
1 EL Dill, + 1 TL, (TK oder frisch)
5 Ei(er)
250 g Gouda, mittelalter, (Block oder gerieben)
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
400 g Räucherlachs

Nährwerte pro Portion

kcal
967
Eiweiß
50,87 g
Fett
64,48 g
Kohlenhydr.
46,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Für den Mürbeteig wird die kalte Butter in Flocken geschnitten und mit dem Mehl, 1 TL Dill, 1 Ei, Salz und Pfeffer vermengt. Danach wird der Mürbeteig zu einem Ballen geformt, in Frischhaltefolie eingewickelt und 30 Minuten kalt gestellt.

Nach der Ruhezeit wird der Teig auf die Größe eines Backblechs ausgerollt und auf Backpapier gegeben. Den Teig mit Keramikerbsen oder getrockneten Bohnen/Erbsen beschweren und bei 180 °C Umluft 10 Minuten backen, anschließend Bohnen entfernen und etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Käse reiben und beiseite geben. Für die Creme werden die restlichen 4 Eier mit Pfeffer, Muskatnuss, 1 EL Dill und ein wenig Salz verquirlt, dann den Käse in die Creme einrühren und wieder beiseite stellen, bis der Tarteboden einigermaßen ausgekühlt ist.

Der Tarteboden wird dann mit dem Lachs belegt und anschließend mit der Creme übergossen. Die Creme verteilen, bis der Lachs einigermaßen bedeckt ist. Es können ruhig einige Lücken bleiben, da die Creme beim Backen zerläuft.

Zum Schluss nochmals die Tarte bei 180 °C Umluft etwa 10-15 Minuten backen. Alles noch warm servieren. Fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Natürlich Lecker

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cookeatenjoy

Hat gut geschmeckt. Wird es wieder geben. Uns haben die Reste auch kalt geschmeckt.

20.04.2017 21:38
Antworten
delia

Hallo, ich möchte die Lachstarte morgen am Karfreitag als Kleinigkeit für zwischendurch anbieten. Aus dem Grund möchte ich wissen, ob sie auch kalt gegessen werden kann und dann auch noch gut schmeckt. GlG delia

13.04.2017 21:05
Antworten