Backen
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käse - Kirschkuchen

Ohne Boden, als hätte Ihn Oma gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 01.04.2005 205 kcal



Zutaten

für
1 kg Quark (Magerquark)
500 g Sauerkirschen
125 g Butter, weich
4 Ei(er) (Größe M)
200 g Zucker
3 EL Zitronensaft
4 EL Grieß (Weichweizengrieß)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Puddingpulver (Vanille), zum Kochen
Fett für die Form
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Quark in ein Küchentuch geben, die Flüssigkeit etwas ausdrücken, damit die Masse besser bindet. Kirschen waschen, entsteinen. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Butter mit dem elektrischen Handrührgerät schaumig schlagen. Eier trennen. Eigelbe mit 100 g Zucker, Zitronensaft und Quark unter die Butter heben. Grieß, Back- und Puddingpulver mischen, mit den Kirschen unter die Quarkmasse rühren.
Eiweiße steif schlagen, dabei übrigen Zucker einrieseln lassen. Eischnee unter die Quarkmasse heben und in die gefettete Springform füllen. Masse in der Form glatt streichen. Bei 175 Grad 70 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie bedecken.
30 Minuten in der Form auskühlen lassen. Mit langen Messer vom Rand und Boden lösen. Mit Puderzucker bestäuben.

Wer keine Sauerkirschen bekommt, kann auch Schattenmorellen aus dem Glas nehmen. Auch lecker sind Johannisbeeren oder Heidelbeeren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GabBec

Hat jemand das Rezept schon mal als Muffin gebacken? Wie lange war die Backzeit?

09.03.2017 19:20
Antworten
Klinan

Hallo, gestern Nachmittag gebacken (ohne Zucker, mit Süssstoff) und auch sofort probiert. Ich habe den Tip von Dalmatinchen beachtet und den Kuchen im abgeschalteten Ofen belassen - er ist nicht eingefallen. Danke dafür. Dieser Kirschkuchen ist einfach Super, Super lecker, schnell zubereitet und so saftig. Leider hatte ich keinen Grieß im Hause und habe dafür auch 2 Päckchen Van.-Pudding genommen. Sehr empfehlenswert und das Beste p. P. nur 3 PP. Vielen, vielen Dank und liebe Grüße Angelika

30.06.2013 12:06
Antworten
claubaer

könnnte man den kuchen asuch im glas backen? wenn ja wie lange?

26.05.2013 17:35
Antworten
Dalmatinchen

Einer meiner Lieblingskuchen! Ich nehme allerdings 6 Eier, verzichte auf den Gries, trenne auch die Eier nicht und verwende 2Pck. Vanillepudding sowie zusätzl. 1 Pck. Vanillezucker. Letzens habe ich 3 kleingeschnippelte Äpfel und eine handvoll Mandelscheibche als "Einlage"dazugegeben - echt lecker! Nach der Backzeit von ca. 60min lege ich Backpapier auf die Form und lasse den Kuchen noch eine Stunde im ausgeschalteten Ofen stehen ( da fällt er nicht ein ).

09.12.2012 00:53
Antworten
Happiness

ein sehr feiner Kuchen! ich habe die halbe Menge in einer 18er Springform gebacken und die Butter vor dem vermischen verflüssigt. lg, Evi

12.11.2011 09:57
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Kuchen ist sehr lecker, die Quarkmasse ist schön luftig mit einem feinen Geschmack. Dazu pasen dann die Kirschen sehr gut. Ich habe ihn in kleinen Herzformen gebacken, was auch noch nett ausgesehen hatt. Ein schönes Rezept. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

04.02.2009 23:20
Antworten
GabBec

wie lange wurde der Kuchen in den Herzformen gebacken? möchte den Teig in Muffins backen

09.03.2017 19:21
Antworten
frary

Hallo, Kann man den Kuchen auch mit Boden backen? LG Ary

03.02.2009 19:03
Antworten
weintrinkerin

Hallo! Super leckeres Rezept!!! Einfache Zubereitung. Einfache Zutaten. Habe Schattenmorellen aus dem Glas genommen (1 Glas). Der Kuchen schmeckt sehr gut und fruchtig. Bin begeistert! Lieben Gruß Katrin Bild hab ich grade hoch geladen.

23.01.2009 19:32
Antworten
Eik0

Hi! Super leckerer Kuchen und die Quarkmasse erst! Himmlisch! Hätte die auch so ohne Backen essen können! :-) Gibt absolut volle Punktzahl von mir und ein Foto kommt die Tage auch! LG Vanessa

08.11.2008 12:03
Antworten