Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.05.2016
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 127 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.04.2014
42 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

Lammlachse, à ca. 150 g
Paprikaschote(n), grüne
Zitrone(n), Bio
Rosmarinzweig(e)
6 Stiele Koriander, frisch
1 EL Ahornsirup
3 EL Olivenöl
2 EL Pfeffer, grüner
 etwas Salz, aus der Mühle
1 TL Kreuzkümmelpulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Lammlachse waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Die Paprika aufschneiden, entkernen, schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln, 2 Zweige ganz lassen, bei einem die Nadeln abzupfen und diese fein hacken und den letzten Zweig für die Dekoration aufheben. Den Koriander waschen, trocken schütteln, seine Blätter abzupfen und fein hacken. Die Zitrone waschen, die Hälfte von der Schale abreiben und dann auspressen. 1,5 EL grünen Pfeffer im Mörser zerkleinern, den Rest für die Dekoration aufheben.

Aus Olivenöl, Pfeffer, gehaktem Rosmarin, Zitronensaft und Zitronenabrieb, Kreuzkümmel, Koriander, Ahornsirup und etwas Salz eine Marinade anrühren und die Lammwürfel darin ca. 4 Stunden einlegen. Dann die Lammwürfel abwechselnd mit je einem Paprikawürfel dazwischen auf Spieße stecken. Die Spieße in der Grill-Pfanne mit wenig Olivenöl und den beiden Zweigen Rosmarin unter mehrfachem Wenden ca. 6 bis 8 Minuten braten. Die Spieße eignen sich natürlich auch für den Grill.

Die Paprika-Lamm-Spieße auf Tellern anrichten und mit etwas frischem Rosmarin, etwas Koriander und ein paar ganzen grünen Pfefferkörnern dekorieren.