Intelligente Cremeschnitten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Intelligens kremes (Ungarn)

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (119 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.04.2005 889 kcal



Zutaten

für
8 Ei(er)
9 EL Mehl
5 Pck. Vanillezucker
150 g Butter oder Margarine
9 EL Puderzucker
1 Liter Milch
Butter und Semmelbrösel für das Blech
Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
889
Eiweiß
26,76 g
Fett
57,26 g
Kohlenhydr.
66,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Eigelbe, Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Vanillinzucker, Mehl und Milch portionsweise untermischen und zuletzt Eiweiß zu Schnee schlagen und darunter heben. Ein tiefes Backblech mit Butter bestreichen und reichlich mit Semmelbröseln bestreuen. Teig eingießen und 25 Minuten bei 180°C, dann 30 Minuten bei 90°C backen. Vor dem Backen ist der Teig wegen der vielen Milch sehr flüssig, aber das macht nichts! Während der Backzeit teilt sich der Teig in zwei Schichten: in eine Pudding-ähnliche untere und eine eierkuchenähnliche obere Schicht. intelligent eben.
Nach dem Backen auskühlen lassen, dann ca. 30 Minuten kalt stellen. Mit Puderzucker bestreuen und in 5 x 5 cm-große Stücke schneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ny2810

Habe mich exakt ans Rezept gehalten, der Kuchen hat sich auch wunderbar in drei Teile getrennt. Leider ist die untere von der Konsistenz eher wie ein zäher Pfannkuchen, was aber noch schlimmer ist: die Cremeschicht ist nach angegebener Zeit und Temperaturen immer noch total flüssig gewesen. Habe ihn dann nochmal 30 min(!) Länger bei 190° gebacken, hat aber nichts genutzt, die Cremeschicht ist nach dem Abkühlen und über nacht im Kühschrank weiter völlig flüssig...schade, denn geschmacklich war es sehr lecker.

21.05.2022 16:08
Antworten
OmiMomi2015

Ich liebe dieses Rezept und habe gestern die normale Schnitte gebacken und eine Schoko-Variante: Den Puderzucker auf 6 Eßlöffel reduziert und dafür 8 Eßlöffel Instantkakao dazu gegeben... EIN TRAUM Das ganze in einer 28cm Backform gebacken ist besser als auf dem Blech, finde ich! Das wird noch ein Thema mit Variationen, denn als nächstes werde ich Mehl gegen Puddingpulver tauschen

17.11.2018 09:53
Antworten
Dragony13

Hi, diese Cremeschnitten sind echt der Wahnsinn - und das, obwohl es ich normalerweise überhaupt nicht ausstehen kann, wenn Kuchen &Co nach Ei schmecken. Super einfach, super lecker - einfach perfekt, Dake fürs einstellen. Ach, meine Eier waren aus dem Kühlschrank und ich habe angeschmolzene Butter verwendet. Lediglich Milch, Mehl und Zucker hatten Zimmertemperatur. Außerdem ist der Teig bei der ertsen Portion Milch auch ausgeflockt, wovon ich mich aber nicht habe irritieren lassen - zum Glück :) Vieelen Dank für das Rezept, Lg, Dragony13

16.02.2017 17:51
Antworten
majazwerg

Die Optik ist bei mir nicht überwältigend geworden...Geschma ck war okay wobei er lauwarm super geschmeckt hat...Als süsses Hauptgericht in Ordnung..3sterne

03.09.2016 10:34
Antworten
kigele

Hallöle, bin per Zufall auf dieses Rezept gestossen, weil mir der Name so gut gefällt. Seit letztem Jahr kursiert das Backrezept unter Magischer Kuchen oder Zauberkuchen. Habe ihn in versch. Variationen schon öfters gebacken, wobei uns das Original am besten schmeckt.Statt Vanillezucker nehme ich aber flüssigen Vanilleextrakt.Gut gekühlt ist er besonders lecker! Ich habe ihn schon mit löslichem Kaffee in der Milch ausprobiert, in einer Schokovariante,mit Honig und Lebkuchengewürz und auch als Muffins. Wichtig ist die Größe der Form in der gebacken wird, ist sie zu groß, wird der Kuchen zu flach und die einzelnen Schichten trennen sich optisch nicht, ist sie zu klein, bekommt man die Eischneemasse nicht komplett unter und die Biskuitschicht wird zu dünn. Die Hälfte der Masse ist für eine 24er-Form oder quadratisch 20x20. Das Originalrezept verdient auf jeden Fall 5 Sterne! ganz liebe Grüße kigele

13.10.2015 18:53
Antworten
Karamella

Hallo zsofi, ich habe am Anfang nur eine Portion Milch reingegeben, jedoch nicht untergehoben sondern einfach mit der Küchenmaschine weitergerührt, dann eine Portion Mehl. War vielleicht das der Fehler? LG Kara

21.08.2007 20:53
Antworten
Karamella

Hallo, leider sind mir die Cremeschnitten nicht so gut gelungen. Als ich die Milch zu der Eier-Buttermasse gegeben habe, ist das ganze geflockt. Ich hatte dann zwei Massen: eine mit der Milch und oben schwimmten die Flöckchen. Ich habe sie trotzdem gebacken, obwohl ich sehr skeptisch war ob sie so schmeckten. Vom Geschmack her ganz gut, jedoch sind die Schnitten extrem zusammengefallen und waren nicht höher als Pfannkuchen. Ich weiß auch nicht, was ich falsch gemacht haben könnte??? Alle Zutaten hatten Raumtemperatur... Und als Kuchen würde ich die Schnitten auch nicht bezeichnen sondern eher als Dessert. LG Kara

21.08.2007 10:22
Antworten
Zsofi

Hast du die Milch und d. Mehl auch wirklich PORTIONSWEISE untergemischt?

21.08.2007 11:15
Antworten
staldi

Boooooooaaaahhhhh, war das leeeecker!!!!!!!!!! Ich hatte erstmal nur die Hälfte gemacht zum Ausprobieren (habe den Teig in eine Auflaufform gegeben - hat wunderbar geklappt)!! Und ....? Alles schon aufgegessen. Meine Kinder haben gar nicht genug davon bekommen. Kommentar meiner ältesten Tochter: "Mama, den musst du morgen unbedingt wieder backen!" Selbst meine SchwieMu, die zufällig vorbeikam, hat sich gar nicht mehr "eingekriegt"! Ich musste ihr das Rezept gleich mitgeben, weil sie den Kuchen dann unbedingt mit zur Arbeit nehmen will. Alles in allem kann ich nur sagen: P E R F E K T!!!! LG staldi P.S. Habe auch Bilder gemacht - werde ich demnächst einstellen!

28.05.2007 17:36
Antworten
angies

Ein Blech ist immer soviel, kann man da Rezept auch teilen und dann nur in einer 26 er Form backen. Hast du das schon mal probiert?

02.04.2005 23:25
Antworten