Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.06.2016
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 404 (17)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.08.2007
268 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Tortellini
1 Kopf Brokkoli
6 Scheibe/n Bacon
Zwiebel(n), rot
120 g Mayonnaise
2 EL Apfelessig
100 g Zucker
  Salz und Pfeffer
150 g Rosinen
125 g Kerne, gemischte (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tortellini nach Packungsanleitung al dente kochen. Danach in kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht weiter garen. Am besten die Tortellini mit einer Schöpfkelle abschöpfen und den Brokkoli, zerteilt in kleinere Röschen, kurz im kochenden Nudelwasser blanchieren. Wer möchte, kann ihn natürlich auch roh verwenden. Nach dem Blanchieren den Brokkoli auch abschrecken und kalt stellen.

Den Frühstücksspeck in einer Pfanne knusprig braten und zum Abkühlen zur Seite stellen. Die Zwiebel halbieren und in schöne feine Streifen schneiden.

Die Mayonnaise mit Apfelessig, Zucker und eine Prise Pfeffer in einer großen Schüssel vermischen.

Die abgekühlten Tortellini, den Brokkoli und die Zwiebeln in die Schüssel geben und alles mit dem Dressing vermischen. Ich verwende dafür immer die Hände, dann gehen die Tortellini nicht so schnell kaputt. Den Speck in die Schüssel bröseln und zusammen mit den Rosinen und den Kernen alles noch einmal vermischen.

Den Salat dann mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken und ggf. mit Salz, Pfeffer und Essig nachwürzen.

Der Salat sticht durch seine schöne Kombination aus Süße und Säure hervor.