Müsliriegel


Rezept speichern  Speichern

Mit weißer Schokolade und Cranberries

Durchschnittliche Bewertung: 3.36
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.05.2016



Zutaten

für
75 g Haferflocken, kernige
50 g Kokosraspel
50 g Cerealien (Rice Krispies)
100 g Mandelblättchen
70 g Butter
50 g Rohrzucker
70 g Ahornsirup
1 EL Honig
1 Vanilleschote(n)
50 g Cranberries
1 Prise(n) Meersalz
50 g Schokolade, weiß, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Mandeln mit den Kokosraspel und den Haferflocken vermengen und auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C etwa 10 Min. leicht anknuspern lassen. Dabei gelegentlich umrühren, damit alles gleichmäßig knusprig wird.

Währenddessen kann die Bindung der Müsliriegel zubereitet werden. Dafür in einem Topf Butter mit Zucker, Ahornsirup, Honig und Vanille aufkochen, sodass sich der Zucker auflösen kann und ein brauner Sirup entsteht.

Die fertige Müsli-Mischung aus dem Ofen holen und zusammen mit den Rice Krispies und einer Prise Salz in eine Schüssel geben. Dazu dann den leicht abgekühlten Sirup sowie die gehackte weiße Schokolade und die Cranberries geben. Alle Zutaten gleichmäßig vermengen. Die Müsli-Mischung anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte rechteckige Form (Auflaufform) geben und gleichmäßig fest drücken.

Zum Festwerden der Masse muss die Form nun für mind. 30 Min. in den Kühlschrank gestellt werden. Anschließend kann die Müsli-Mischung ganz einfach aus der Form genommen werden und mit einem Messer (am besten ein Sägemesser) in beliebig große Riegel geschnitten werden.

Tipp: Statt Cranberries können die Müsliriegel auch gut mit getrockneten Aprikosen, Rosinen oder Apfelringen zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bianka369

Diese Müsliriegel haben Suchtfaktor!

10.11.2019 13:57
Antworten
Eraya

Ich habe heute das Rezept ausprobiert und finde es total lecker. Da ich in einigen Kommentaren von zerbröseln gelesen hatte, habe ich eine Müslipresse benutzt... Ich werde dieses Rezept mit Varianten weiter nutzen!

06.11.2019 17:58
Antworten
Bajazzo

Endlich ein richtig leckeres Müsliriegel-Rezept. Die Masse habe ich richtig fest in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform getan und richtig fest mit einem Löffel zusammengedrückt, dann in den Kühlschrank und nach 2 Stunden konnte ich schon kleine Rechtecke schneiden, größer wollte ich sie eh nicht haben, soll ja nur Mal als Minisnack dienen.

27.10.2019 20:07
Antworten
Aperolmaus

Habe die Riegel heute ausprobiert. Die eine Hälfte habe ich in eine Müsliriegel-Silikonform getan. Gab's bei "Tchibo". Den Rest wie im Rezept beschrieben aufs Backpapier gestrichen. Hab sie dann aber für 5 Std. im Kühlschrank gelassen. Die aus der Form sind super geworden, aber man muss auch sehr vorsichtig sein, sonst brechen sie. Die vom Backpapier sind auch total zerbröselt. Schade...Geschmacklich sind sie super. Nur für mich zu süß. Das nächste mal nehm ich weniger Zucker.

08.02.2019 16:42
Antworten
Hambee

Hallo zusammen, auch bei mir bröselt alles auseinander... Wie schon bei einigen Usern vor mir, nur schade das sich die "Künstlerin" zu diesen bis dato kein einziges mal Stellung genommen hat...;( Viele Grüße Hambee

12.01.2019 19:02
Antworten
thisiscellle

Wie viele Riegel bekommt man aus einer Portion?

11.05.2017 11:24
Antworten
Pixler

Wenn man die Masse zu kleinen Kügelchen formt, hat man später nicht das Problem das die Masse auseinander bröselt... :-)

12.03.2017 18:57
Antworten
stinker81

Bei mir ist es genauso wie bei Foodlover89. Schade, denn die Masse schmeckt eigentlich ganz gut.

30.01.2017 13:47
Antworten
Foodlover089

Hallo! Habe das Rezept heute ausprobiert und mich genau an die Angaben gehalten, habe das Ganze nur ein bisschen länger im Kühlschrank gelassen. Jetzt zerbröselt mir die Masse aber leider, und ich kann keine Riegel daraus schneiden. Was ist jetzt das Beste, um das Ganze zu retten? :)) Schmecken super!! LG Foodlover089

27.01.2017 13:50
Antworten
_sanny_

Hallo, durch was kann ich denn die Kokosflocken (die ich nicht so gerne mag) sinnvollerweise ersetzen, dass die Konsistenz erhalten bleibt? Danke und VG

22.09.2016 20:46
Antworten