Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Donuts

Amerikanische Krapfen mit Glasur

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 21.05.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

375 g Weizenmehl
1 Pkt. Trockenhefe
150 g Milch
50 g Zucker
60 g Butter
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
Pflanzenöl zum Ausbacken

Für die Glasur:

150 g Puderzucker
1 EL Milch
Zuckerperlen zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
In einem Topf die Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Mehl und Trockenhefe in einer Schüssel vermengen und die übrigen Zutaten sowie die warme Milch-Butter-Mischung hinzugeben. Alles mit den Knethaken eines Mixers oder der Küchenmaschine ca. 5 Min. zu einem glatten Teig kneten. Anschließend an einem warmen Ort für mind. 30 Min. gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit den Händen durchkneten und gut 1 cm dick ausrollen. Mit einem Donut-Ausstecher (8 - 9 cm) Teigstücke ausstechen. Diese erneut ca. 30 Min. gehen lassen.

Um die Donuts ausbacken zu können, muss Pflanzenöl in einem Topf auf etwa 180 °C erhitzt werden. Ob die Temperatur erreicht ist, sieht man, wenn man einen Holzstiel in das Öl hält und sich Bläschen daran bilden. Die Donuts werden in dem heißen Öl von beiden Seiten je 2 Min. ausgebacken. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die fertigen Donuts entweder in gesiebtem Puderzucker wälzen oder in eine Glasur aus Milch und Puderzucker dippen und mit Zuckerperlen bestreuen.

Tipp: Die Donuts können auch mit Butter bestrichen im Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze 15 Min. gebacken werden. Wer keine Donut-Ausstecher zur Hand hat, nimmt einfach zwei unterschiedlich große Gläser oder Plätzchen-Ausstecher.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hamburg13!

Super einfaches Rezept. Die donuts sind echt lecker. Werde sie öfter machen. :)

28.09.2019 21:06
Antworten
Göthie

Übrigens: Wer pizzateig raus bekommt, hat was falsch gemacht

21.07.2019 13:45
Antworten
Göthie

Hab die Donuts mit frischer Hefe gemacht und sie sind echt gut geworden. Zwar ist schon ein Unterschied erkennbar zwischen diesen hier und gekauften, aber trotzdem echt lecker. Mir kommt der Donut weniger süß vor. Mit topping ist der Unterschied dann aber echt sehr dezent. Ein gutes Rezept, die letzten 10 Prozent fehlen aber noch damit man wirklich authentische, amerikanische Donuts hat.

21.07.2019 13:43
Antworten
Viki87

habe mich an das Rezept gehalten und die Donuts sind super geworden

19.04.2019 11:34
Antworten
MP314

Hallo, wie viele Donuts kommen bei dem Rezept ca. raus?

11.04.2019 10:22
Antworten
jewel58

Hallo, Bei der Zutatenliste fehlt der Zucker der im Video verwendet wird. Wegen des Fettes, habe ich vorhin auch recherchiert und habe mich für Palmin entschieden. Man kann auch Butterschmalz nehmen.

27.06.2016 10:54
Antworten
7Schweinoldi20

Hallo! Welches Pflanzenöl wird hier benutzt? Im Internet scheiden sich die Geister, womit man am besten frittiert. LG

27.06.2016 09:23
Antworten
Chefkoch-Video

Hallo 7Schweinoldi20, :) zum Frittieren eignet sich am besten raffiniertes (hocherhitzbares) Öl. Du kannst zum Beispiel Raps- oder Sonnenblumenöl verwenden. Gutes Gelingen und viele Grüße! Judith Bürenhaus / Chefkoch.de

19.07.2016 12:19
Antworten
SabrinasKochwelt

Kann ich statt Butter auch Rama verwenden ?

14.06.2016 13:12
Antworten
Chefkoch-Video

Hallo SabrinasKochwelt, :) das Rezept gelingt auch, wenn du die Butter durch Margarine ersetzt. Es könnte allerdings sein, dass du den Unterschied ein bisschen schmeckst. Einigen fällt das mehr auf als anderen, das kommt auf den persönlichen Geschmack an. Bei uns im Forum findest du auch Anregungen, welche Margarine sich zum Backen besonders gut eignet: http://www.chefkoch.de/forum/2,14,264774/Margarine-statt-Butter.html Gutes Gelingen und viele Grüße! Judith Bürenhaus / Chefkoch.de

19.07.2016 12:07
Antworten